2488517

120Hz, 90Hz oder 60Hz - so spielt es sich besser

24.02.2020 | 11:19 Uhr | Birgit Götz,

Wenn Sie einmal zu einer hohen Bildwiederholrate wechseln, werden Sie nie wieder zurückgehen wollen - wir erklären, warum.

Die meisten der im Jahr 2020 erhältlichen Smartphones verfügen über ein Standard-Display mit 60 Hz. Es gibt jedoch den  steigenden Trend, dass Hersteller in ihren Flaggschiff-Smartphones Displays mit hoher Bildwiederholrate verwenden, um das Gesamterlebnis zu verbessern. Das neue Samsung Galaxy S20 beherrscht eine Bildwiederholrate von 120 Hz - allerdings nur bei Full-HD+ und nicht bei maximaler Auflösung von WQHD+. Was bedeutet das in der Praxis?

Wir erklären die Unterschiede zwischen 60 Hz, 90 Hz und 120 Hz und warum Sie danach nie wieder ein 60-Hz-Display auf Ihrem Smartphone verwenden möchten.

Was ist eine Display-Bildwiederholrate?

Die Bildwiederholrate bezieht sich auf den Wert, wie oft Ihr Display pro Sekunde aktualisiert wird. 60 Hz ist heutzutage der Standard bei PC-Monitoren und Smartphone-Displays, aber es gibt auch höhere Optionen.

Wenn Sie sich für eine hohe Bildwiederholrate wie 90 oder 120 Hz entscheiden, aktualisiert der Bildschirm den Inhalt dynamischer, was zu einer besseren, glatteren Bildqualität mit geringer Bewegungsunschärfe führt. Die Interaktion mit dem Gerät fühlt sich bei einer höheren Bildwiederholrate reaktionsfreudiger an und macht den Unterschied nicht nur beim Spielen, sondern auch bei der Verwendung des Geräts im Allgemeinen.

Die Technologie ist seit Jahren für Spieler an Desktop-PCs verfügbar, wobei einige Monitore bis zu 144 Hz und sogar 240 Hz erreichen können, wenn Sie sich richtig austoben wollen. Smartphones sind noch nicht ganz auf diesem Niveau, da das Smartphone in der Lage sein müsste, Inhalte mit 144 oder 240 Bildern pro Sekunde auszugeben, aber 90 und 120 Bilder pro Sekunde sind ein wenig überschaubarer.

Hohe Bildwiederholraten sind eine wirklich transformative Erfahrung. Sie sind vielleicht an die Standardanzeige mit 60 Hz gewöhnt, aber wenn Sie einmal den Sprung auf 90 oder 120 Hz gemacht haben, wird es Ihnen schwerfallen, wieder zurückzugehen. Speziell bei Smartphones sind die Animationen schneller und reaktionsschneller, und das Scrollen durch Social-Networking-Anwendungen ist völlig jitterfrei.

Letzteres ist zwar zum Teil auf die High-End-Mobilprozessoren zurückzuführen, die neben den High-End-Displays vorhanden sind, aber beide arbeiten zusammen, um ein hervorragendes mobiles Erlebnis zu bieten.

Natürlich sollte es selbstverständlich sein, dass sich Spiele, die die besseren Bildfrequenz-Obergrenzen nutzen, dynamischer und reaktionsschneller anfühlen. Bei Online-Multiplayer-Spielen wie Call of Duty Mobile und Fortnite trägt das dazu bei, Ihnen einen Vorsprung zu verschaffen. Es wird Sie zwar nicht besser in den Spielen machen, aber es gibt Ihnen eine Chance im Bruchteil einer Sekunde, auf einen gegnerischen Spieler zu reagieren, besonders wenn Ihr Gegner mit 60 Hz gedeckelt ist.

Eine Studie von Nvidia aus dem Jahr 2019 ergab, dass eine höhere Aktualisierungsrate das Verhältnis von Tötung und Tod eines Spielers um bis zu 90 Prozent verbessern könnte.

Wenn Sie eine App auf einem 60-Hz-Bildschirm neben einem 90- oder 120-Hz-Bildschirm verwenden, werden Sie feststellen, wie träge und langsam ein Standard-60-Hz-Bildschirm wirklich ist. Unser Kollege Alex Walker-Todd hat ein Video auf Twitter gepostet , um am Beispiel eines Razer Phone die Unterschiede zu zeigen.

Es liegt an den App-Entwicklern, die hohe Bildwiederholrate der Flaggschiff-Smartphones im Jahr 2020 wirklich zu nutzen - vor allem, wenn es um Smartphone-Spiele geht, die auf einem 90-Hz-Display bis zu 90 Bilder pro Sekunde und auf einem 120-Hz-Display bis zu 120 Bilder pro Sekunde erreichen können. Bei den Inhalten ist es das Gleiche; 60-Hz-Inhalte sehen auf einem 120-Hz-Display großartig aus, aber Videos mit 120 Bildern pro Sekunde - obwohl sie im Moment selten sind - würden noch besser aussehen.

Werden wir in Smartphones für Videoaufnahmen einen Schwenk in Richtung 90 Bilder pro Sekunde und 120 Bilder pro Sekunde sehen, wenn die Hersteller zu höheren Aktualisierungsraten übergehen? Wenn 90 Hz der neue Standard für Smartphones wird, ist das sicher möglich.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unseren englischen Kollegen auf techadvisor.co.uk

PC-WELT Marktplatz

2488517