Welche Digitalkameras sind ihr Geld wert und welche nicht? Halten die technischen Details, was die Hersteller versprechen? Diese und viele weitere Fragen beantworten die unabhängigen Tests unserer Experten im PC-WELT-Testlabor. Auf dieser Seite finden Sie die Bestenliste aus dieser Testrubrik. Über die Sortierfunktion können Sie das Wunschgerät ermitteln. Der integrierte Preisvergleich hilft Ihnen, den günstigsten Anbieter des Geräts zu ermitteln.

Platzierung Preis Note Pro & Contra Fazit Bildqualität Ausstattung Handhabung Service gemessene Auflösung Bestwert Bildrauschen Eingangsdynamik Ausgangsdynamik Gewicht Randabdunkelung Weitwinkel Auflösung optisches Zoom Brennweite Displaygröße Sucher Videoauflösung
1 Panasonic DMC-LX100 Panasonic DMC-LX100 2.04

+ Auflösung und Eingangsdynamik hoch

+ wenig Bildrauschen

+ 4k-Video und großer Sensor

- Ausgangsdynamik nur befriedigend

Mit der LX100 hat Panasonic eine sehr gute Kamera im Sortiment, die auch anspruchsvolle Anwender zufrieden stellen sollte. Ausgestattet mit einem großen Bildsensor, Leica-Objektiv und 4k-Video bietet die Edel-Kompakte einige Merkmale, die die doch recht stolze UVP von 799 Euro rechtfertigen. Aber auch die Bildqualität war überwiegend gut.

1.87

3.31

2.06

1.23

6,53 Megapixel

3,13

9,40 Blendenstufen

247 Helligkeitsstufen

393 g

0,3 Blenden

12,7 Megapixel

3,1fach

24 - 75 mm

3,0 Zoll

elektronisch

x 2160 Pixel / 25 fps

2 Sony DSC-HX50 Sony DSC-HX50 2.11

+ gutes Rauschverhalten

+ WLAN

- niedrige Ausgangsdynamik

- Bedienkonzept teils umständlich

Die Kompaktkamera schnitt in den Bildqualitätstests überwiegend gut ab. Lediglich die Dynamik war etwas zu niedrig, die Scharfzeichnung dagegen zu hoch. Und auch das Bedienkonzept muss einige Kritik einstecken. Der integrierte WLAN-Chip macht die Kamera sehr verbindungsfreudig, auch, wenn es nicht über den hauseigenen App Store hinausgeht. Dafür sind das Wählrad für die Belichtungskorrektur und das integrierte Handbuch zwei Ausstattungs-Highlights, die nicht nur Kameraneulinge freuen dürften.

2.01

3.01

2.44

1.26

7,80 Megapixel

2,95

8,60 Blendenstufen

247 Helligkeitsstufen

271 g

0,5 Blenden

20,2 Megapixel

30,0fach

24 - 720 mm

3,0 Zoll

nicht vorhanden

x 1080 Pixel / 50 fps

3 Canon Powershot G7 X Canon Powershot G7 X 2.49

+ hoher Dynamikumfang

+ lichtstarkes Objektiv

+ einfaches Bedienkonzept

- starkes Bildrauschen

Die Canon Powershot G7 X ist eine Highend-Kompaktkamera mit einigen Ausstattungsschmankerln. Dazu kommt die einfache Handhabung, die auch Fotoneulinge nicht überfordert. Aber: Das starke Bildrauschen, das die kamerainterne Rauschunterdrückung unverzichtbar macht, trüben den guten Gesamteindruck der Powershot G7 X.

2.46

3.76

1.91

2.76

12,41 Megapixel

5,22

9,10 Blendenstufen

250 Helligkeitsstufen

300 g

0,4 Blenden

20,0 Megapixel

4,2fach

24 - 100 mm

3,0 Zoll

nicht vorhanden

x 1080 Pixel / 60 fps

4 Leica D-Lux (Typ 109) Leica D-Lux (Typ 109) 2.58

+ wenig Bildrauschen

+ einfache Bedienung

+ hohe Eingangsdynamik

- ungleichmäßige Auflösung

Leica bringt mit der D-Lux (Typ 109) eine Highend-Kompaktkamera, deren technische Ausstattung kaum Wünsche übrig lässt: 4k, WLAN und NFC sind aktuelle Techniken, dazu ein lichtstarkes Objektiv und ein großer Bildsensor. Allerdings werden diese Assets nicht komplett ausgereizt, denn die Auflösung verläuft ungleichmäßig, und die Ausgangsdynamik ist zu niedrig. Selbst das intuitive Bedienkonzept kann nicht darüber hinwegtäuschen - knapp 1000 Euro ist zu viel für dieses D-Lux-Modell.

2.57

3.23

2.03

1.54

4,77 Megapixel

3,55

9,30 Blendenstufen

248 Helligkeitsstufen

391 g

0,3 Blenden

12,7 Megapixel

3,1fach

24 - 75 mm

3,0 Zoll

elektronisch

x 2160 Pixel / 25 fps

5 Canon Powershot G1 X Mark II Canon Powershot G1 X Mark II 2.66

+ hohe Auflösung

+ guter Dynamikumfang

+ viele manuelle Einstellmöglichkeiten

- teils deutliches Bildrauschen

Canon hat mit der Powershot G1X Mark II eine tolle Kamera im Sortiment. Einzig die zu starke Scharfzeichnung bei geringer Lichtempfindlichkeit mit Bildrauschen als Konsequenz trübt das ansonsten hervorragende Bild der Kamera.

2.20

3.75

2.41

2.76

7,94 Megapixel

4,18

9,10 Blendenstufen

251 Helligkeitsstufen

554 g

0,3 Blenden

13,0 Megapixel

5,0fach

24 - 120 mm

3,0 Zoll

nicht vorhanden

x 1080 Pixel / 30 fps

6 Sony DSC-RX100 III Sony DSC-RX100 III 2.79

+ sehr kompakt

+ einfache Bedienung

- deutliches Bildrauschen

- ungleichmäßige Auflösung

Waren die Vorgänger-Versionen der RX100 III vor allem für ihre hervorragende Bildqualität bekannt, scheint das aktuelle Modell auf diesem Gebiet Probleme zu haben. Zumindest in unserem Test kann uns die Kompaktkamera trotz erstklassiger Ausstattung (Leica-Objektiv, großer Sensor) nicht überzeugen.

3.50

3.22

1.88

1.26

6,79 Megapixel

6,08

8,40 Blendenstufen

247 Helligkeitsstufen

285 g

0,1 Blenden

20,0 Megapixel

2,9fach

24 - 70 mm

3,0 Zoll

elektronisch

x 1080 Pixel / 50 fps

Produktvergleich: Kompaktkameras

Sie können nur 2 bis 4 Produkte gleichzeitig vergleichen.

Aktuell haben Sie 5 Produkte ausgewählt.

Zurück zum Produktvergleich
Produktvergleich: Kompaktkameras