Tip

Biometrische Authentisierung: Das sind die Schwachpunkte

Als zweiter Authentisierungsfaktor wird oft der Fingerabdruck, die Gesichtserkennung oder ein Iris-Scan genutzt. Obwohl diese Verfahren hohe Sicherheit versprechen, gibt es dabei auch Risiken.
Eine Frau, die ihr Smartphone per biometrischem Fingerabdruck entsperrt.
Image: Monster Ztudio / Shutterstock.com