2403479

Zwei Netflix-Filme für 13 Oscars nominiert

22.01.2019 | 16:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Zwei Netflix-Filme sind für insgesamt 13 Oscars nominiert. Darunter in den Kategorien bester Film und beste Regie!

Die Netflix-Original-Produktion Roma ist am Dienstag offiziell von der Oscar-Akademie für den Oscar 2019 nominiert worden. Damit könnte zum ersten Mal eine Netflix-Produktion den Oscar erhalten. Roma ist insgesamt zehn Mal für den Oscar nominiert. Die Netflix-Produktion The Ballad of Buster Scruggs ist für drei Oscars nominiert. Mit Roma ist zum ersten Mal ein Netflix-Film auch in den wichtigsten Oscar-Kategorien nominiert.

Der Film Roma ist in den folgenden Kategorien für einen Oscar nominiert:

  • Bester Film

  • Beste Regie (Alfonso Cuarón)

  • Bestes Original-Drehbuch (Alfons Cuarón)

  • Beste Schauspielerin (Yalitza Aparicio)

  • Beste Nebendarstellerin (Marina De Tavira)

  • Beste Kamera (Alfonso Cuarón)

  • Bester ausländischer Film

  • Bestes Produktionsdesign (Eugenio Caballero, Barbara Enriquez)

  • Bestes Sound Editing (Sergio Diáz, Skip Lievsay)

  • Bestes Sound Mixing (Skip Lievsay, Craig Henighan und José Antonio Garcí)

Der Netflix-Film The Ballad of Buster Scruggs der Cohen-Brüder ist in diesen Rubriken für den Oscar nominiert:

  • Bestes Kostüm-Design (Mary Zophres)

  • Beste Original-Musik (Titel: "When a Cowboy trades his spurs for wings")

  • Bestes adaptierte Drehbuch (Joel Coen und Ethan Coen)

Die 91te Preisverleihung des Oscars findet am Sonntag, den 24. Februar 2019, in Hollywood statt.

Auf Netflix ist seit Dezember 2018 der Netflix Original Film Roma per Stream verfügbar. Der Film des zweimaligen Oscar-Gewinners Alfonso Cuarón (Gravity) wurde im Vorfeld schon von Kritikern gefeiert und einige bezeichnen Roma auch bereits als den besten Film des Jahres 2018. Das steigert das Image der Netflix-Original-Produktionen.

Damit Roma für den Oscar nominiert werden durfte, musste der Film zunächst in den Kinos laufen. Netflix hatte den Film daher im Vorfeld in einer begrenzten Zahl von Kinos weltweit gezeigt, um den Ansprüchen für eine Oscar-Nominierung zu genügen. Nach der kurzen Kino-exklusiven Zeit folgte dann der Start beim Streaming-Dienst.

Auf IMDB wird der 2 Stunden und 15 Minuten lange Film aktuell mit 8,1 von 10 Punkten bewertet. Eine doch sehr hohe Bewertung für das ansonsten eher kritische IMDB-Klientel. 18,3 Prozent aller Wertungen liegen sogar bei 10 von 10 Punkten.

In Schwarz-Weiß-Bildern wird die Geschichte einer mexikanischen Familie in den 1970er Jahren erzählt. Eine wichtige Rolle spielt dabei das im Jahr 1971 stattgefundene sogenannte "Fronleichnam-Massaker", bei dem eine paramilitärische Gruppe eine bis heute unbekannte Anzahl von Menschen während Studentenprotesten tötete.

Neugierig geworden? Sie können Roma hier auf Netflix anschauen.

Lesetipp: Netflix verschenken per Geschenkkarte - alle Möglichkeiten und Preise

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2403479