2398120

Zocken bis zum Umfallen: Spiele-Flatrates im Überblick

19.12.2018 | 17:01 Uhr | René Resch

Spiele-Flatrates sind im Kommen: Wir stellen Ihnen Spiele-Abo-Modelle für PC, Mac, Xbox One, Playstation 4 und Nvidia Shield vor.

Netflix und Co. haben es bereits vorgemacht, Flatrates für Serien und Filme erlebten gerade in den letzten Jahren einen gewaltigen Aufwärtstrend, viele können sich das herkömmliche Fernsehen kaum noch vorstellen und benutzen nur noch Dienste wie Netflix, Amazon Video oder Sky Q. So ist es nicht verwunderlich, dass der Leih-Trend auch andere Bereiche als die TV-Branche erreicht. Spiele-Dienste mit Abo-Modell gibt es bereits einige, weitere Anbieter werden schnell folgen, da hier niemand den Anschluss zu den Kunden verlieren möchte.

Ob das richtige Angebot für Sie bereits dabei ist, müssen Sie selbst überprüfen. Was bekommt man als Kunde und wann lohnt sich solch ein Abo? Wir stellen Ihnen im diesem Artikel die bereits verfügbaren Abo-Modelle für PC, Mac, Xbox One, Playstation 4 und Nvidia Shield vor.

Origin Access Premier

Spiele-Dienst: Origin Access Premier
Vergrößern Spiele-Dienst: Origin Access Premier
© EA

Origin Access Premier ist der Dienst von Electronic Arts und bezieht sich ausschließlich auf die Origin-Plattform für den PC. Hier erhalten Sie für einen Preis von 14,99 Euro monatlich oder 99,99 Euro jährlich Zugang zu über 140 Spielen, mit dabei sind auch Neuheiten der Plattform, darunter Fifa 19, Battlefield V und das bald erscheinende Anthem. Als weiteren Anreiz erhalten Access-Premier-Mitglieder schon Vorabzugang - meist fünf Tage - zu den neusten Spielen des Dienstes und können so schon vor allen anderen losspielen.

Der Dienst kann sich für Spieler lohnen, die sowieso vorhaben, sich zwei oder mehrere Titel bei Origin zu kaufen. So kommen Sie mit dem Jahresbeitrag oftmals günstiger weg, als wenn Sie sich die Titel einzeln kaufen würden. Zudem sind mit Origin Access Premier meist verfügbare Zusatzinhalte wie DLCs und Premium-Pässe schon enthalten.

Anbieter-Webseite: Origin Access Premier

Passend dazu: Origin Access Premier: Gründe für und gegen die Spiele-Flatrate

Origin Access Basic

Spiele-Dienst: Origin Access Basic
Vergrößern Spiele-Dienst: Origin Access Basic
© EA

Mit Origin Access Basic bietet Electronic Arts seinen Kunden eine abgespeckte Variante von Access Premier an. Der Zugang zu den Top-Titeln bleibt hier dem Kunden verwehrt, bietet aber für nur 3,99 Euro im Monat oder 24,99 für das ganze Jahr über 120 Spiele-Titel im Abo. Dabei besteht das Angebot hier aus Spielen aus dem Hersteller-Sortiment mit überwiegend älteren Spiele-Titeln.

Auf die neusten Titel müssen Sie mit Origin Access aber nicht komplett verzichten, so können Sie als Mitglied des Dienstes für einen gewissen Zeitraum die Spiele-Kracher zumindest antesten.

Anbieter-Webseite: Origin Access Basic

EA Access

Spiele-Dienst: EA Access
Vergrößern Spiele-Dienst: EA Access
© EA

Bereits 2014 startete Electronic Arts den EA-Access-Dienst, dieser bezieht sich jedoch ausschließlich auf Xbox-One-Besitzer, kostet dabei den selben Preis den PC-Spieler für Origin Access Basic berappen müssen. Hier erhalten Xbox-One-Spieler unbegrenzten Zugriff auf einige EA-Titel, darunter das beliebte Konsolen-Exklusive UFC 3 und über 100 weitere Titel.

Wie bei Origin Access Basic bleibt Ihnen auch hier der Zugriff auf die Top-Titel verwehrt, als Abonnent haben Sie jedoch Zugriff auf die sogenannten „Play-First-Trials“ mit denen Sie schon vorab in die neusten Titel reinschnuppern können.

Anbieter-Webseite: EA Access

Xbox Game Pass

Spiele-Dienst: Xbox Game Pass
Vergrößern Spiele-Dienst: Xbox Game Pass
© Microsoft

Microsoft bietet mit seinem „Xbox Game Pass“ Kunden für 9,99 Euro im Monat Zugang zu über 100 Spielen verschiedener Entwickler. Also nicht nur aus dem eigenen Spiele-Sortiment. Einige Exklusiv-Titel wie etwa Sea of Thieves oder Forza Horizon 4 können schon ab dem Veröffentlichungs-Datum gespielt werden.

Spiele die unter dem Label „Xbox Play Anywhere“-Label laufen, können dabei auch auf einem PC mit Windows 10 gespielt werden. Xbox-Game-Pass-Mitglieder erhalten über den Xbox-Store zudem einem 20-Prozent-Rabatt auf Spiele und 10 Prozent auf DLCs.

Die Spiele die im Dienst enthalten sind, werden dabei auf die Konsole oder den PC geladen und von dort gestartet. Bei Microsofts Xbox Game Pass handelt es sich nicht um einen Streaming-Dienst.

Anbieter-Webseite: Xbox Game Pass

Humble Monthly und Humble Trove

Spiele-Abo: Humble Monthly
Vergrößern Spiele-Abo: Humble Monthly
© Humble Bundle

Bei „Humble Monthly“, dem monatlichen Deal des beliebten und bekannten Humble-Bundles, erhalten Kunden Zugriff auf die „Humble Trove“, für den Spieler gibt es hier über 60 DRM-freie Spiele zum Download und Spielen, solange Sie ein Abonnent sind. Ob Sie diese Spiele im Nachhinein weiternutzen, lässt sich dabei natürlich nicht wirklich überprüfen.

Das eigentliche Highlight ist jedoch das monatliche Spiele-Paket, das Sie für den Preis von 12 US-Dollar erhalten, dabei handelt es sich um ca. 6 bis 10 Spiele, bis zu drei Spiele werden dabei schon vorab mitgeteilt, der Rest ist eine Überraschung. Die Spiele, die Sie hier erhalten, gehören Ihnen, nach einer Kündigung des Abos bleiben Ihnen die Spiele also erhalten. Die Spiele erhalten Sie per Keys die Sie in Ihren jeweiligen Spiele-Bibliotheken verschiedener Plattformen aktivieren können.

Unter den Spielen sind auch oftmals richtige Top-Titel enthalten, die erst vor einigen Monaten veröffentlicht wurden. Für den niedrigen Preis für das Monats-Abo erhalten Sie auf jeden Fall einen deutlich höheren Gegenwert. Wenn Sie ein Überraschungs-Titel mal doppelt haben, können Sie den erhaltenen Key zum Beispiel verschenken. Humble spendet übrigens einen Teil des Kaufpreises für gute Zwecke.

Anbieter-Webseite: Humble Monthly

Playstation Now

Spiele-Streaming-Dienst: Playstation Now
Vergrößern Spiele-Streaming-Dienst: Playstation Now
© Sony

Playstation Now ist ein Spielestreaming-Dienst von Sony für Playstation 4 und PC. Anders als bei anderen Diensten werden die Spiele hier nicht heruntergeladen, sondern per Stream übertragen. Die Spiele laufen komplett über den Server, Sony empfiehlt hier eine Internetverbindung von mindestens 5 Mbit pro Sekunde. Spiele und Speicherstände liegen hier komplett in der Cloud, so verbrauchen Sie kaum Speicherplatz auf Ihrer Festplatte. Viele Playstation 2 und Playstation 4 Titel können seit neuestem auch direkt auf die Konsole geladen und offline genutzt werden, Playstation-3-Titel sind hiervon jedoch ausgenommen, laut Sony können diese nicht nativ auf der Playstation 4 wiedergegeben werden.

Für 14,99 Euro im Monat oder 99,99 Euro im Jahr erhalten Sie so Zugriff auf über 250 Playstation 4 Titel und 350 Spiele älterer Konsolen-Generationen.

Gerade für PC-Spieler, die in den Genuss einiger Playstation-Exklusiv-Titel kommen möchten, ist der Dienst interessant, vom Online-Zwang einmal abgesehen.

Anbieter-Webseite: Playstation Now

Geforce Now

Spiele-Streaming-Dienst: Geforce Now
Vergrößern Spiele-Streaming-Dienst: Geforce Now
© Nvidia

Ein weiterer Streaming-Dienst ist Geforce Now von Nvidia. Dieser Dienst befindet sich zurzeit in der Beta-Phase, was der Dienst letztendlich kosten wird, steht noch nicht fest. Interessierte Spieler aus Nordamerika und Europa können einen kostenlosen Beta-Zugang hier anfordern.

Mit dem Dienst können über 400 Spiele-Titel auf PC, Mac oder Nvidia Shield gestreamt werden. Wobei es hier zu beachten gilt, das nicht alle unterstützten Titel auch kostenlos sind. So gibt es einige Titel, die im Dienst enthalten sind, andere wiederum müssen separat erworben werden.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine Installation und Wartung des Systems, da die Spiele auf den Nvidia-Servern liegen. Für die Nutzung wird eine ca. 10-Mbit starke Leitung vorausgesetzt, für den Ultra-Streaming-Modus mit bis zu 120 FPS sogar 50 Mbit.

Anbieter-Webseite: Geforce Now

Zusammengefasste Details zu den Diensten

Dienst

Plattformen

Preis (monatlich)

Preis (jährlich)

Spiele

Spiele-Liste

Origin Access Premier

PC

14,99 Euro

99,99 Euro

140+

Liste

Origin Access Basic

PC

3,99 Euro

24,99 Euro

120+

Liste

EA Access

Xbox One

3,99 Euro

24,99 Euro

60+

Liste

Xbox Game Pass

Xbox One, PC

9,99 Euro

-

100+

Liste

Humble Monthly

PC

10,60 Euro

116,10 Euro

60+

Liste

Playstation Now

Playstation 4, PC

14,99 Euro

99,99 Euro

600+

Liste

Geforce Now

PC, Mac, Nvidia Shield

-

-

400+

Liste

Dienst

Besonderheiten

Origin Access Premier

Zugriff und Vorabzugang auf EA-Top-Titel, DLCs und Premium-Pässe. Alle Titel der Access-Basic-Vault.

Origin Access Basic

Spiel-Trials zu EA-Top-Titeln, ansonsten eher viele ältere Games. Günstig.

EA Access

Spiel-Trials zu EA-Top-Titeln, Zugriff auf Titel aus dem EA-Katalog für die Xbox One. Viele Sportspiele. Günstig.

Xbox Game Pass

Einige Exklusiv-Titel bereits ab Veröffentlichung spielbar. Teilweise auch für PC nutzbar.

Humble Monthly

Jeden Monat 6 bis 10 Spiele die einem auch nach Ablauf des Abos weiterhin gehören. Über 60 DRM-freie Spiele in der Humble Trove.

Playstation Now

Streaming-Dienst, mit Spielen aktueller und älterer Playstation Generationen. Spiele können teilweise auf der PS4 installiert werden. Auch auf PC nutzbar.

Gefoce Now

Streaming-Dienst in der Beta-Phase. Nicht alle unterstützten Spiele können kostenlos gespielt werden, nähere Informationen finden Sie in der Spiele-Liste.

Welcher ist denn nun der richtige Dienst für mich?

Bei den Konsolen-Angeboten muss beachtet werden, dass für das monatliche Online-Spielen ebenfalls ein Abo nötig ist, bei der PS4 ist das „Playstation Plus“ und bei der Xbox One „Xbox Live“; hier könnten also nochmals Extra-Kosten auf Sie zukommen.

Bei den Streaming-Angeboten, wie Playstation Now und Geforce Now, wird vorausgesetzt, dass Sie  eine gute Breitbandanbindung besitzen. Zudem kann es bei den Streaming-Angeboten zu einem gewissen Input-Lag kommen, der den Spielspaß für einige Spieler deutlich mindern könnte, greifen Sie daher auf die kostenlosen Probe-Zeiträume zurück, um die Dienste im Vorfeld anzutesten.

Bei anderen Diensten, wie Access Premier, Access Basic, EA Access, Xbox Game Pass oder Humble Monthly, sollten Sie abwägen, welcher Dienst, neben der Plattform wie Xbox One oder PC, am ehesten Ihren Vorstellungen entspricht, im Zweifel testen Sie einen der Dienste erstmal einen Monat lang, bevor Sie sich an die Jahresbeiträge heranwagen. Für viele Singleplayer-Spiele reicht das Monatsabo mit anschließender Kündigung oftmals locker aus.


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2398120