2385935

Zeitgesteuerte Freigabe für Netzwerkdrucker

05.11.2018 | 09:07 Uhr | Roland Freist

In Windows können Sie direkt angeschlossene Drucker sehr einfach für andere Personen freigeben, die dann übers Netzwerk ihre eigenen Druckaufträge dort ausführen können. Um auch einmal Ruhe vor fremden Ausdrucken zu haben, lässt sich der Zugriff optional zeitlich begrenzen.

Wenn der im Netzwerk eingebundene Drucker nahe Ihrem Schreibtisch steht, müssen Sie damit leben, dass er immer wieder anspringt und dass anschließend jemand bei Ihnen vorbeikommt, um seinen Ausdruck abzuholen. Um das zu vermeiden, können Sie in Windows eine feste Zeit einstellen, zu der er generell nicht benutzbar ist und Sie Ihre Ruhe haben wollen.

Über die erweiterten Eigenschaften des Druckers stellen Sie ein, in welcher Zeit das Gerät für Druckaufträge zur Verfügung stehen soll.
Vergrößern Über die erweiterten Eigenschaften des Druckers stellen Sie ein, in welcher Zeit das Gerät für Druckaufträge zur Verfügung stehen soll.

Öffnen Sie dazu die Systemsteuerung und dort „Geräte und Drucker“. Klicken Sie das Icon Ihres Printers mit der rechten Maustaste an, und gehen Sie im Kontextmenü auf „Druckereigenschaften“. Wechseln Sie zum Register „Erweitert“, markieren Sie „Verfügbar von“, und stellen Sie daneben den Zeitraum ein, in dem der Drucker jeden Tag verfügbar sein soll. Bestätigen Sie die neue Einstellung mit „OK“; sie ist dann sofort gültig.

Tipp: Drucker per LAN oder WLAN ins Netzwerk einbinden - so geht's

Feedback an die Redaktion

PC-WELT Marktplatz

2385935