2343592

Youtuber verliert 2 Mio. US-Dollar während Live-Stream

16.04.2018 | 17:13 Uhr |

Ein Youtuber hat während eines Live-Streams über 2 Millionen US-Dollar an Kryptowährung verloren. Das ist passiert.

Der Youtuber Ian Balina, der sich auf (oft gesponserte) Videos zu Kryptowährungen und ICOs (Initial Coin Offering) spezialisiert hat, ist Opfer einer Hacker-Attacke geworden. Während eines laufenden Live-Streams am Sonntag verlor er einen großen Bestand seiner Kryptowährungen. Der Wert der entwendeten Tokens: 2 Millionen US-Dollar. Der Live-Stream endete abrupt, als Balina das "Problem" bemerkte. Später lieferte er dann per Tweet eine Erklärung für das plötzliche Ende des Streams und ruft zur Jagd auf den oder die Hacker auf. In der Vergangenheit hatte Balina viel Geld mit Kryptowährungen und den gesponserten Videos gemacht. Der Titel seiner Live-Streams: "Diary of a made man".

Aber was genau ist passiert? Balina hat offenbar gleich mehrere Fehler gemacht, die die Angreifer ausnutzten. Um 2:24:42 während des Live-Streams erhielt Balina im Chat eine Warnung von einem Nutzer (siehe Screenshot oben). Ob er sich darüber im Klaren sei, dass gerade alle seine Tokens von seinem Konto transferiert wurden, fragt ihn ein Nutzer. Ian Balina scheint den Hinweis zu ignorieren, ehe er dann etwa 22 Minuten später den Stream plötzlich und ohne Vorwarnung beendete.

Das Problem begann damit, dass er bei Google Drive ausgeloggt wurde, während er gerade eine Google-Docs-Tabelle geöffnet hatte. Wie die US-IT-Seite The Next Web berichtet, hatte Balina offenbar den Fehler gemacht, für die Wiederherstellung seines Google-Kontos eine alte Mail-Adresse eines Kollegen angegeben zu haben, an die die Hacker gelangt waren. Er hatte zwar einen Hinweis erhalten, dass jemand versucht hatte, eine Wiederherstellung des Google-Kontos zu veranlassen, konnte sich aber nicht den Zugriff auf das Postfach der alten Mail-Adresse verschaffen und kümmerte sich dann nicht mehr um dieses Problem.

Hinzu kommt allerdings: Balina hatte alle seine privaten Schlüssel für seine Kryptowährungen in Evernote als verschlüsselte, passwortgeschützte Text-Datei gespeichert. Über die alte Mail-Adresse gelangten die Hacker damit zunächst an das Google-Konto von Balina und schließlich an sein Evernote-Konto. Den Schutz der Textdatei konnten sie dann offenbar knacken und die Kryptowährungen stehlen. Dabei verlor Balina unter anderem etwa 20 Millionen Einheiten der Kryptowährung Nucleus Vision, 1 Million Einheiten Loom und 2 Millionen Pareto Network.

Balina scheint bereits verkraftet zu haben, dass er kleines Vermögen aufgrund mangelnder Schutzmaßnahmen verloren hat. In seinem Tweet schreibt er: "Ich bin nicht besorgt um das Geld. Ich habe meine Lektion gelernt. Mich kümmert nur, die Hacker zu erwischen."

Youtube-Hacker manipulieren populäre Videos

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2343592