2345158

Youtube & Facebook löschen Millionen extremistische Inhalte

24.04.2018 | 11:20 Uhr |

Youtube und Facebook haben binnen drei Monaten Millionen extremistische Videos und Inhalte gelöscht.

Facebook hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 über 1,9 Millionen Beiträge extremistische Inhalte gelöscht. Dabei habe es sich um Propaganda-Beiträge für den "Islamischen Staat" (IS) und Al Kaida gehandelt. Die Zahl der gelöschten Inhalte habe sich im Vergleich zum Vorquartal verdoppelt.

Für das Finden und Löschen der extremistischen Beiträge hat Facebook seit Juni 2017 das zuständige Team von 150 auf 200 Mitarbeiter erhöht. Zuletzt hatte die Europäische Kommission im März Facebook dazu aufgefordert, verstärkt gegen illegale Inhalte vorzugehen. Laut Angaben von Facebook wurden über 99 Prozent der gelöschten Beiträge durch die verwendeten Algorithmen und das eigene Team erkannt und gelöscht. Der Rest sei von Facebook-Nutzern gemeldet worden. Im Schnitt seien die Inhalte nur eine Minute auf Facebook verfügbar gewesen.

Youtube hat am Montag ebenfalls seinen neuen Bericht über gelöschte Inhalte vorgelegt. In den letzten drei Monaten des Jahres 2017 seien 8,3 Millionen Videos mit "nicht angemessenen" Inhalten entfernt worden. Davon seien etwa 80 Prozent von den eingesetzten Algorithmen erkannt worden. Zur Bekämpfung dieser Inhalte seien Experten für Extremismus, Terror und Menschenrechte eingestellt worden. Die Anzahl der Moderatoren, die die bei Youtube hochgeladenen Inhalte überprüfen und die Algorithmen anpassen, soll in diesem Jahr auf über 10.000 steigen.

Insgesamt seien 6,7 Millionen der 8,3 Millionen gelöschten Videos von den Algorithmen erkannt worden. Davon seien 76 Prozent entfernt worden, bevor sie auch nur ein einziges Mal angeschaut werden konnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2345158