2372694

Youtube: Nicht überspringbare Werbung wird ausgeweitet

27.08.2018 | 13:24 Uhr | René Resch

Nutzer der Videoplattform dürften künftig deutlich häufiger nicht überspringbare Werbeclips eingespielt bekommen.

Wie die Plattform Mashable berichtet dürften Nutzer des Videoportals Youtube künftig deutlich häufiger Werbung eingespielt bekommen, die nicht übersprungen werden kann. Youtube hat sein System zur Monetarisierung so verändert, dass Werbeclips die nicht überspringbar sind, automatisch bei Youtubern aktiviert werden und auch auf allen Kanälen verfügbar werden. Dieses Vorgehen wird momentan in einem ausgewählten Kreis von Youtube-Kanälen getestet. Den Content-Erstellern steht allerdings weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung diese nachträglich manuell zu deaktivieren.

So wird die Möglichkeit Werbung manuell zu überspringen (nach üblicherweise 5 Sekunden) deutlich weniger oft angeboten werden. Die Werbung, die nicht übersprungen werden kann, darf dabei maximal 20 Sekunden lang sein. Youtuber haben künftig also die Wahl, welche Werbeclips sie ihrem Publikum zumuten möchten, und werden letztendlich dabei das rentabelste Modell für die entsprechenden Kanäle wählen.

Youtube experimentiert seit der Einführung der Werbeclips im Jahr 2016 mit der Länge der Werbeclips, die nicht übersprungen werden können. Zu Beginn waren das noch acht Sekunden, schnell weitete man die Tests bis auf 30-sekündige Werbeclips aus. Diese waren jedoch recht unbeliebt, daher änderte Google die ein Länge zwischen 15 und 20 Sekunden.

Youtube Premium: Nie wieder Werbung

Nutzern, die auf der Video-Plattform komplett auf Werbung verzichten möchten, bleibt noch das Youtube-Premium-Abonnement. Für 11,99 Euro monatlich schauen Nutzer so Youtube-Videos ohne Werbung. Dass verschiedene Youtuber Produkte in die Kamera halten und Werbung über ihren Content liefern, kann Youtube dabei natürlich nicht verhindern.

Neben dem Entfall der Werbung, bietet der Dienst ähnlich wie Netflix exklusive Serien und Filme und den ebenfalls frisch gestarteten Dienst: Youtube-Music-Premium, dabei handelt es sich um einen Musik-Streamingdienst wie Spotify oder Apple Music, der einzeln sonst 9,99 Euro kosten würde. Mehr Informationen zum Youtube-Premium-Dienst finden Sie hier.


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2372694