2259210

"Young Sheldon": "Big Bang Theory" erhält Spinoff

14.03.2017 | 10:45 Uhr |

Die beliebte TV-Serie "The Big Bang Theory" erhält mit "Young Sheldon" im Herbst einen Ableger.

Seit dem Jahr 2007 und 10 Staffeln beweist die weltweit äußerst erfolgreiche Sitcom "The Big Bang Theory", wie cool Geeks sein können. Zu den Hauptprotagonisten zählt der eigenwillige Physiker Dr. Dr. Sheldon Cooper (gespielt von Jim Parsons). Der US-Sender CBS hat nun angekündigt, dass im Herbst 2017 mit der neuen Serie "Young Sheldon" ein Ableger von "The Big Bang Theory" starten wird.

In dem Spinoff wird sich alles um den 9-jährigen Jungen Sheldon Cooper drehen, der bereits ein kleines Genie ist und eine High-School in Texas besucht. Die Hauptrolle übernimmt Iain Armitage, der aktuell in der erfolgreichen und von Kritikern und Zuschauern bejubelten neuen HBO-Serie "Big Little Lies" neben Nicole Kidman und Reese Witherspoon zu sehen ist. Jim Parsons selbst wird auch beteiligt sein: Er wird als Sprecher zu hören sein, der seine Erinnerungen kommentiert.

Das Konzept für "Young Sheldon" stammt von Chuck Lorre, der bereits unter anderem die Serien "The Big Bang Theory" und "Two and a half Men" erschuf. Regisseur der ersten wird Jon Favreau sein, der unter anderem die Regie bei den Iron-Man-Filmen führte.

Offen ist derzeit, welchen Sendeplatz die neue Serie "Young Sheldon" erhalten wird. Dieser spielt in den USA für den Erfolg einer neuen  Serie eine große Rolle. Die Serie "The Big Bang Theory" wird auf CBS in den USA am Donnerstagabend ausgestrahlt. Bisher haben Serien profitiert, wenn sie gleich im Anschluss liefen. Dieser Sendeplatz wäre also auch für "Young Sheldon" durchaus vielversprechend. CBS will den Sendeplatz und die genaue Anzahl der Folgen der ersten Staffel aber im Mai verraten.

Film- und TV-Streaming: Netflix, Maxdome, Amazon Video & Co. im Vergleich

Übrigens: Die ersten 9 Staffeln von Big Bang Theory können Sie als Amazon-Prime-Kunde kostenlos streamen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2259210