2355103

Yahoo Instant Messenger wird im Juli eingestellt

11.06.2018 | 15:37 Uhr |

Yahoo schaltet am 17. Juli 2018 seinen Yahoo Instant Messenger (YIM) ab. Chat-Zugriff ist ab diesem Termin nicht mehr möglich.

Wie Yahoo heute in einer offiziellen Meldung mitteilt, stellt der Konzern nach über 20 Jahren am 17. Juli 2018 den Betrieb seines Yahoo Instant Messenger (YIM) ein. Bis zu diesem Stichtag funktioniert das Programm noch wie gewohnt. Ab dem 18. Juli 2018 können jedoch keine Chats mehr aufgerufen werden. Nutzer können sich dann weder auf dem PC noch auf den zugehörigen mobilen Apps einloggen.

Yahoo empfiehlt, die Chat History herunterzuladen und das Tool anschließend zu löschen. Der Download kann über eine dafür eingerichtete Website angefordert werden. Nach dem Login erhalten Nutzer ihre Chat-History per E-Mail. Der Download der Chat-History ist nach dem Stichtag nicht mehr möglich. YIM-Nutzer sollten diesen Schritt also bis zum 17. Juli abschließen.

Yahoo stellt seinen Messenger eigenen Aussagen zufolge ein, weil sich die Messenger-Nutzung in den vergangenen 20 Jahren sehr verändert habe. Das Unternehmen wolle sich künftig auf die Entwicklung neuer Tools konzentrieren. Eine Ersatz-Software für den Yahoo Instant Messenger gibt es aktuell nicht. Umsteigern empfiehlt Yahoo jedoch seinen neuen Gruppen-Messenger Yahoo Squirrel. Die Software befindet sich noch in der Beta-Phase, auf die Nutzer nur über ein Einladungssystem Zugriff erhalten. Einladungen können unter squirrel.yahoo.com beantragt werden.

Die besten Messenger-Apps für Plaudertaschen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2355103