2291954

Xperia XZ: Sony entschädigt Kunden für Kopfhörer-Aktion

11.08.2017 | 16:49 Uhr |

Vorbesteller des Xperia XZ Premium bekommen von Sony ein tragbares Soundsystem als Entschädigung.

Sony hat für Frust unter den Vorbestellern des Smartphones Xperia XZ Premium gesorgt. Um die Vorbesteller-Zahlen in die Höhe zu treiben, warb das Unternehmen im Mai und Juni mit einer Sonderaktion. Wer das Smartphone vor dem Launch orderte, sollte den Bluetooth-Kopfhörer MDR-100ABN im Wert von rund 200 Euro gratis bekommen. Als die Bestellung schließlich bei den Kunden ankam, lag dem Paket anstelle des MDR-100ABN nur der günstigere Kopfhörer MDR-ZX770BN (Wert: ca. 100 Euro) bei. In einem Schreiben erklärte Sony, dass die Vorräte der teureren Version zur Neige gegangen seien, wodurch das billigere Modell beigelegt wurde.

Die Verbraucherzentrale Bayern äußerte sich gestern ebenfalls zu den Beschwerden der verärgerten Sony-Kunden. Die Verbraucherschützer bestätigten, dass Kunden Anspruch auf das teurere Kopfhörer-Modell hätten und dieses auch bei Sony anfordern könnten. Der Einschätzung zufolge hätte Sony im Rahmen der Aktion genügend Kopfhörer vorrätig haben müssen, um die Nachfrage zu befriedigen.

Sony meldet sich heute schließlich ebenfalls zu Wort und versucht, die Gemüter zu beruhigen. Das Unternehmen will allen Kunden, die anstelle des teuren einen billigen Kopfhörer erhalten hatten, ein Soundsystem schenken. Das MHC V11 ist eine tragbare Box mit Subwoofer und Bluetooth-Support. Aktuell wird das Gerät im Online-Handel für rund 220 Euro angeboten. Geprellte Kunden können ihr Soundsystem auf dieser Website anfordern .

Fehler in der Organisation der Vorbestelleraktion will der Konzern jedoch nicht einsehen. Man habe die Nachfrage schlicht unterschätzt und die Aktion aus diesem Grund früher beendet. In der nachfolgenden Aktion sei Sony schließlich auf das günstigere Kopfhörer-Modell umgeschwenkt.  

Xperia XZ Premium mit 4K HDR Display

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2291954