2389974

Xiaomi: Flash-Sale verärgert Fans in Großbritannien

15.11.2018 | 14:27 Uhr | René Resch

Ein Flash-Sale in Großbritannien von Xiaomi ging gehörig nach hinten los - Xiaomi verkaufte insgesamt nur rund 10 Geräte.

Xiaomi baut sein Angebot immer weiter auch in Europa aus. Anlässlich der Einführung der beliebten Mi 8 Smartphones im Vereinigten Königreich bot Xiaomi zur Einführung einen Flash-Sale für das Mi 8 Lite und das Mi A2 Smartphone an. Dabei sollten die Geräte für nur ein englisches Pfund (ca. 1,13 Euro) verkauft werden. Bei der Freischaltung des Angebots war es jedoch in der gleichen Sekunde direkt „Out of Stock“, was bei Fans natürlich für Frust sorgte.

Bei den verschiedenen Flash-Sales sollen nur rund 10 Smartphones verkauft worden sein, dass berichtet Android-Authority. Weiterhin gingen auf der Xiaomi Facebook-Page sowie bei Watchdog, die irreführende Werbungen in England beobachten, haufenweise Beschwerden ein. Watchdog entscheidet derzeit noch ob eine Untersuchung eingeleitet wird.

Inzwischen tut der Vorfall Xiaomi leid und der Konzern gibt sich nun reumütig: „Wir halten seit 2013 Flash-Sales auf der ganzen Welt ab, um einigen glücklichen Kunden die Möglichkeit zu geben, unsere Smartphones zu unglaublich günstigen Preisen zu erhalten. Dies war unser erster Flash-Sale in Großbritannien und zog eine enorme Nachfrage an, die weit über das hinausging, was wir erwartet hatten“, sagte eine Sprecherin. „Es tut uns leid, dass so viele Xiaomi-Fans diesmal nicht dabei unter den ausgewählten Kunden waren, aber wir hoffen, dass sie auch an zukünftigen Flash-Sales teilnehmen werden, sobald wir sie bekannt geben.“

In einem Twitter-Statement, entschuldigte sich Xiaomi ebenfalls bei seinen Fans. Man sei nicht davon ausgegangen, dass Kunden in Großbritannien erwarten, dass bei einem „Flash-Sale“ große Mengen an Geräten verkauft werden.

Auch interessant: Xiaomi kündigt Mi Mix 3 offiziell an

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2389974