2350420

Xbox-One-Controller für Spieler mit Behinderung

17.05.2018 | 14:45 Uhr |

Microsofts neues Controller-Konzept soll Gamern mit Behinderung ermöglichen, Xbox-One-Titel zu spielen.

Einigen Gamern mit Behinderung bereitet der herkömmliche Xbox-One-Controller Probleme. Durch die eingeschränkte Mobilität ist es für einige von ihnen nicht so einfach, alle Tasten und Sticks des Gamepads zu erreichen. Maßgeschneiderte Lösungen sind hingegen meist sehr kostspielig oder erfordern das nötige Elektronik-Bastel-Talent. Abhilfe soll nun ein neues Controller-Konzept für die Xbox One schaffen.

Der Xbox Adaptive Controller besteht aus einer rechteckigen Basis-Einheit, die in etwa die doppelte Breite des herkömmlichen Xbox-One-Gamepads bietet. An der Front sind ein Steuerkreuz, programmierbare Buttons und zwei große Pads untergebracht. Der Clou am Xbox Adaptive Controller sind jedoch die zahlreichen Anschlüsse an der Rückseite. Hier können die unterschiedlichsten Zusatz-Controller verbunden und über eine App den individuellen Bedürfnissen der Spieler angepasst werden. Zur kompatiblen Peripherie zählen unter anderem der One-Handed-Joystick von PDP, Logitechs Extreme 3D Pro Joystick und Quadsticks Game Controller.

Der Xbox Adaptive Controller soll noch in diesem Jahr zum Preis von 99,99 US-Dollar exklusiv über den Microsoft Store erhältlich sein. Ein konkreter Release-Termin steht bislang leider noch nicht fest.

Der Xbox 1 "Duke"-Controller kehrt zurück - für Xbox One

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2350420