2355421

Word: Keine automatischen Großbuchstaben in Tabellen

19.06.2018 | 09:06 Uhr |

Die Autokorrektur von Word lässt jeden Satz automatisch mit einem Großbuchstaben beginnen. Für Tabellen lässt sich diese automatische Korrektur per Einstellung deaktivieren.

Das ist bei gewöhnlichen Texten auch sehr praktisch, beim Ausfüllen von Tabellen hingegen, wo häufig kleingeschriebene Wörter verwendet werden sollen, kann diese Funktion Zeit und Nerven kosten – schließlich müssen „falsche“ Großbuchstaben ständig korrigiert werden.

In der Autokorrektur von Microsofts Textverarbeitung Word stellen Sie unter anderem ein, wie das Programm mit Wörtern in Tabellen verfahren soll.
Vergrößern In der Autokorrektur von Microsofts Textverarbeitung Word stellen Sie unter anderem ein, wie das Programm mit Wörtern in Tabellen verfahren soll.

Word bietet jedoch eine Einstellung, diese automatische Korrektur gezielt für Tabellen zu deaktivieren. Klicken Sie dazu im Menüeintrag „Datei“ auf „Optionen“, und gehen Sie auf „Dokumentprüfung –› AutoKorrektur-Optionen“. Im Register „AutoKorrektur“ löschen Sie das Häkchen vor „Jede Tabellenzelle mit einem Großbuchstaben beginnen“ und schließen alle geöffneten Fenster mit „OK“.

Tipp: Praktische Microsoft-Word-Tipps für den Alltag

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2355421