2250856

Rekord: 100 Gigabit pro Sekunde ohne Kabel übertragen

06.02.2017 | 14:14 Uhr |

Terahertz-Wellen könnten kabellose Datenübertragungen in Zukunft deutlich beschleunigen.

Die Zeiten, in denen sich drahtlos nur ein paar Klingeltöne übertragen ließen, sind lange vorbei. Japanischen Forschern ist es gelungen, Übertragungsraten von 100 Gigabit pro Sekunde ganz ohne lästige Strippe zu realisieren. Durch die Nutzung von Terahertz-Wellen lässt sich auf diese Weise der Inhalt einer ganzen DVD in Sekundenbruchteilen übertragen.

Die zugrunde liegende Technik kommt bislang bei Scannern am Flughafen oder für die Echtheitsprüfung von Gemälden zum Einsatz. Mit einer Frequenz von bis zu drei Terahertz übertreffen die Terahertz-Wellen die im Mobilfunk genutzten Mikrowellen. Das für 2020 geplante 5G-Mobilfunknetz schafft daher nur ein Zehntel ihrer Übertragungsrate.

Die Forscher der Hiroshima Universität sehen viele Anwendungsmöglichkeiten für Terahertz-Wellen, beispielsweise für künftige WLAN-Standards oder im Mobilfunk. Auch Satelliten könnten auf diese Weise schneller Daten anliefern. 

Auch LAN wird schneller: Freigabe für 25- und 50-Gigabit-Ethernet

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2250856