Channel Header
2406251

Windows Update: Microsoft nennt Gründe für Probleme

05.02.2019 | 16:23 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft hat sich zu den Gründen für die jüngsten Ausfälle bei Windows Update geäußert. Einige Server sind weiterhin betroffen.

Microsoft hat sich zu den Ausfällen bei Windows Update in der vergangenen Woche geäußert. Über viele Stunden hinweg war Windows Update nicht erreichbar und dadurch konnten in der Zeit auch keine Updates an die Windows-Nutzer ausgeliefert werden. Wie wir damals schon spekulierten, waren es tatsächlich DNS-Probleme beim Versuch der Verbindungsherstellung.

Darauf weist Microsoft jedenfalls in diesem aktualisierten Windows-Support-Beitrag hin. Konkret sei der Windows-Update-Service von einem Datenkorruptionsproblem bei einem externen DNS-Service-Anbieter getroffen worden. Das Problem sei noch am selben Tag behoben worden. Einige Nutzer hätten aber weiterhin Windows-Update-Probleme gemeldet. Microsoft erwartet, dass sich das Problem in nächster Zeit von selbst lösen wird, sobald die in der Hierarchie oben liegenden DNS-Server die aktualisierten DNS-Einträge an alle darunter liegenden DNS-Server weitergegeben hat.

Wer weiterhin Probleme beim Aufruf von Windows Update hat, kann versuchen, in den Einstellungen von Windows einen anderen DNS-Server auszuwählen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

Lesetipp: Windows Update funktioniert nicht? So reparieren Sie (fast) jeden Fehler

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2406251