2405537

Windows Update: Microsoft behebt weltweite Probleme

01.02.2019 | 11:02 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Nutzer hatten weltweit Probleme beim Aufruf von Windows Update. Das können Sie tun, falls Sie weiterhin Probleme haben.

Die Server von Windows Update und auch Microsoft Store waren stundenlang für viele Nutzer weltweit nicht erreichbar. Das Problem bei Windows Update sorgte dafür, dass die Nutzer keinerlei Updates mehr erhielten. Beim Microsoft Store scheiterte die Aktualisierung der Apps und der Download neuer Apps. Über Reddit bestätigte ein Microsoft-Mitarbeiter die Probleme und kündigte eine Untersuchung an.

Der Fehlermeldung zufolge konnten die Windows-10-Clients keine Internetverbindung mehr zu den Windows-Update-Servern herstellen. Zunächst stand ein Fehler im Windows Defender unter Verdacht, was sich allerdings als falsch erwies. Mittlerweile hat Microsoft die Probleme gelöst, nannte aber bisher keinen konkreten Grund für die Windows-Update- und Microsoft-Store-Probleme.

Dafür gibt es im Web aber zahlreiche Spekulationen über die Gründe. Heißester Favorit: DNS-Probleme beim Versuch der Verbindungsherstellung. Sollte das Problem weiterhin bestehen, so wird die Nutzung der DNS-Server von Google (8.8.8.8) oder die Nutzung der DNS-Server von Cloudfare (1.1.1.1) empfohlen.

Windows-10-Nutzer können wie folgt den DNS-Server ändern:

  1. Rufen Sie in den Windows-Einstellungen den Eintrag "Netzwerk und Internet" auf

  2. Klicken Sie auf "Adapteroptionen ändern"

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den "Ethernet"- oder "WLAN"-Eintrag

  4. Wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften" aus

  5. Markieren Sie hier den Eintrag für das Internetportokoll Version 4 (TCP/IPv4)

  6. Klicken Sie auf "Eigenschaften"

  7. Wechseln Sie im Tab "Allgemein" die Einstellung von "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" zu "Folgende DNS-Serveradressen verwenden"

  8. Tragen Sie dann für IPv4 die IP-Adressen 1.1.1.1 und 1.0.0.1 (für die Cloudfare-DNS-Server) oder 8.8.8.8 und 8.8.4.4 (für Google-DNS-Server) ein

  9. Schließen Sie das Fenster mit einem Klick auf "OK" und starten Sie den Browser neu

Lesetipp: Windows-Update funktioniert nicht? So reparieren Sie (fast) jeden Fehler

PC-WELT Marktplatz

2405537