2356107

Windows: Netzwerk-Drosselung aufheben

28.06.2018 | 09:13 Uhr |

In der Voreinstellung achtet Windows darauf, dass die Verwaltung des Netzwerkverkehrs nicht zu viel Prozessorressourcen beansprucht, so dass die Datenübertragung nicht den ganzen PC ausbremst. Bei Anwendungen wie etwa Spielen, die nach kurzen Latenzzeiten verlangen, kann das zu Verzögerungen führen; beim Betrachten von gestreamten Videos können kurze Pausen bei der Wiedergabe auftreten. So heben Sie das Netzwerk-Throttling von Windows auf.

Um das Netzwerk-Throttling (Throttling = Drosselung) von Windows aufzuheben, besuchen Sie die Registry: Tippen Sie regedit in das Eingabefeld im Startmenü und klicken Sie auf den angezeigten Befehl, um den Registrierungseditor zu öffnen. Gehen Sie zum Ordner HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Multimedia\SystemProfile und sehen Sie nach, ob es dort einen Schlüssel namens „NetworkThrottlingIndex“ gibt. Falls nicht, legen Sie ihn an: Klicken Sie den Ordner „System-Profile“ mit der rechten Maustaste an, gehen Sie auf „Neu -> DWORD-Wert (32-Bit)“ und benennen Sie den Eintrag NetworkThrottlingIndex. Klicken Sie ihn nun doppelt an und tragen Sie als Wert ffffffff ein. Sollte ein Eintrag bereits vorhanden sein, ändern Sie entsprechend den voreingestellten Wert, und bestätigen Sie mit „OK“. Schließen Sie alle Fenster und starten Sie Windows neu. Die Drosselung ist nun aufgehoben.

Tipp: Netzwerk-Probleme systematisch lösen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2356107