703814

Windows Defender in Windows 10 abschalten - so geht´s

21.04.2017 | 16:24 Uhr |

Wenn Sie ein Antivirenprogramm mit Antispyware-Modul nutzen , dann brauchen Sie den Windows Defender nicht mehr. So deaktiveren Sie Windows Defender.

Sie können unter Windows 10 den Windows Defender zwar nicht de-installieren, jedoch sowohl das Programm als auch den Dienst abschalten. Zuvor vergewissern Sie sich jedoch, dass Ihr Antivirenprogramm wirklich den Schutz vor Spyware übernommen hat: Rufen Sie in dazu das Sicherheitscenter auf. Etwa indem Sie Strg+R drücken und dann WSCUI.CPL eingeben. Kontrollieren Sie nun hier, ob und welche Anwendung für den Antivirenschutz verantwortlich ist.

Wie Sie den Windows Defender abschalten können, hängt von der verwendeten Windows-10-Version ab. Welche Windows-10-Version Sie im Einsatz haben, erfahren Sie nach dem Aufruf von Strg+R gefolgt von dem Befehl winver .

Unter Windows 10 Version 1607 können Sie Windows Defender über "Einstellungen -> Update & Sicherheit -> Windows Defender" den "Echtzeitschutz" über den entsprechenden Schalter aktivieren und deaktivieren. Eine vollständige Deaktivierung von Windows Defender unter Windows 10 Version 1607 ist mittels des Tools NoDefender relativ komfortabel möglich. Dabei werden auch alle verwendeten Dienste abgeschaltet.

Windows 10 Version 1703: Mit dem Creators Update erhält Windows 10 das neue Windows 10 Defender Security Center. In dieser neuen App können Sie mit einem Blick den Sicherheitsstatus Ihres Systems überwachen. Dabei gibt es die folgende fünf Hauptbereiche: Viren- & Bedrohungsschutz, Geräteleistung & -integrität, Firewall- & Netzwerkschutz, App- & Browsersteuerung, und Familienoptionen.

Viel wichtiger allerdings: In Windows 10 Version 1703 ist auch ein verbesserter Windows Defender enthalten. Microsoft empfiehlt nun ausdrücklich die parallele Nutzung des Windows Defenders mit einer Antivirensoftware eines Drittherstellers. Auf dieser Weise werde Windows 10 doppelt abgesichert. Der Windows Defender wurde so angepasst, dass er problemlos auch in Verbindung mit Konkurrenten seine Dienste verrichtet.

Sollten Sie entgegen des ausdrücklichen Rats von Microsoft dennoch auf die Nutzung von Windows Defender verzichten wollen, dann müssen Sie das Tool über die Registry abschalten. In diesem Support-Beitrag l iefert Microsoft auch die passende Anleitung:

Schritt 1) Öffnen Sie den Registry-Editor, etwa über Strg+R und der Eingabe von Regedit.exe

Schritt 2) Rufen Sie im Registry-Editor folgenden Schlüssel auf: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows Defender

Schritt 3) Legen Sie hier einen neuen DWORD (32-bit)-Wert mit dem Namen "DisableAntiSpyware" (ohne Anführungszeichen) an.

Schritt 4) Nach einem Doppelklick auf den neu angelegten Eintrag geben Sie dem Eintrag den Wert 1

Schritt 5) Nach einem Neustart ist Windows Defender nun auf dem System deaktiviert.

Lesetipp: Die besten kostenlosen Sicherheits-Tools für Windows

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

703814