2299610

Windows-10-Update macht HP-Rechner langsam

18.09.2017 | 09:24 Uhr |

Besitzer von Hewlett-Packard-Rechnern klagen, dass das Hochfahren von Windows 10 quälend lange dauert. Ein Windows-10-Update verursacht offensichtlich das Problem. Es gibt aber einen Workaround.

Vor einer Woche stellte Microsoft wichtige Updates für Windows 10 bereit. Doch Besitzer von HP-Computern haben seit dem Update Probleme mit Windows 10: Das Betriebssystem fährt nach dem Login für das Microsoft-Konto nur noch sehr langsam hoch. Von fünf bis zehn Minute Wartezeit nach einem Windows-Neustart ist in den Foren von Hewlett-Packard die Rede. Ein betroffener Nutzer beschreibt sein Problem folgendermaßen: „Seit heute habe ich ein Problem beim Hochfahren meines Computers. Der Startvorgang verläuft zunächst noch normal. Nachdem ich mich jedoch bei meinem Microsoftkonto anmelde, wird der Bildschirm für ca. 5 Minuten schwarz (einzig die Maus ist zu sehen + ich komme per strg+alt+entf zum Taskmanager). Nach besagten 5 Minuten erscheint mein Desktop.“

Hewlett-Packard schiebt Microsoft den schwarzen Peter zu, Microsoft müsse das Problem in Windows 10 selbst lösen. Bis es soweit ist, können sich die Hewlett-Packard-Nutzer aber mit einem Workaround helfen: Sie müssen den Dienst "App-Vorbereitung" (beziehungsweise „AppReadiness“) abschalten. HP beschreibt die Vorgehensweise hier in seinem Forum:

Wenn der Windows-Desktop erschienen ist, dann drücken Sie die Windows-Taste zusammen mit „R“, um das "Ausführen"-Fenster zu öffnen. Geben Sie darin „msconfig“ ein und drücken dann auf „Ok“. In dem sich dann öffnenden Fenster wechseln Sie zum Tab "Dienste" und entfernen den Haken vor "App-Vorbereitung", klicken auf "Übernehmen" und dann auf "Ok". Danach müssen Sie Windows noch einmal neu starten. Außerdem sollen die HP-Nutzer das Programm "HP Jump Start" deinstallieren, lautet in diesem Zusammenhang ein weiterer Ratschlag.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein frisches Windows-10-Update Probleme bereitet. Vor gut einer Woche klagten Gamer über Ärgernisse dank Windows 10.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2299610