2291082

Windows 10 Spracherkennung auf Englisch umstellen - so geht's

10.08.2017 | 09:35 Uhr |

Windows lässt sie Dutzende von Sprachen und Sprachvarianten für die Bedienoberfläche einstellen. Die Auswahl überträgt sich auch auf die Spracherkennung von Windows 10.

Die Spracherkennung von Windows arbeitet in der Voreinstellung immer mit der gleichen Sprache, die auch für die Bedienoberfläche eingestellt ist. Sie können sie jedoch auf jede andere Sprache einstellen, die von Windows angeboten wird, etwa um bei einem längeren Auslandsaufenthalt Kommandos in der Sprache Ihres Gastlandes geben zu können. Mit der Umstellung der Bedienoberfläche allein ist es allerdings nicht getan, Sie müssen noch einige zusätzliche Schritte ausführen. Im folgenden Beispiel zeigen wir Ihnen, wie Sie für die Spracherkennung amerikanisches Englisch einstellen.

Tippen Sie im Eingabefeld der Taskleiste zunächst den Befehl „control.exe /name Microsoft. Language“ ein oder rufen Sie in der Systemsteuerung den Abschnitt „Sprache“ auf. Dort zeigt Ihnen Windows eine Übersicht der aktuell installierten Sprachen. Klicken Sie auf „Sprache hinzufügen“, markieren Sie „Englisch“ und klicken Sie auf „Öffnen“. Sie sehen nun ein Fenster mit den zur Verfügung stehenden Varianten. Markieren Sie „Englisch (Vereinigte Staaten)“ und klicken Sie auf „Hinzufügen“. Windows lädt nun die Sprachdateien herunter, anschließend erscheinen in der Liste zwei Sprachen. Markieren Sie „English (United States)“ und klicken Sie daneben auf „Optionen“. Klicken Sie auf „Als primäre Sprache festlegen“. Windows fordert Sie nun auf, sich ab- und wieder anzumelden. Achtung: Bei der Anmeldung hat Windows bereits auf das englische Tastaturlayout umgestellt. Sobald Sie wieder auf dem Desktop sind, ist auch die gesamte Bedienoberfläche in englischer Sprache.

Die 10 wichtigsten Tipps & Tricks für Windows 10

Rufen Sie nun im Startmenü die „Settings“ auf, im deutschen Windows die „Einstellungen“, und öffnen Sie „Speech, region, date“. Nach einem Klick auf „Languages“ sehen Sie unter „Update & security“ die installierten Sprachpakete, „English (United States)“ sollte ganz oben stehen. Markieren Sie den Eintrag und klicken Sie auf „Options“. Klicken Sie unter „Speech“ auf den Button „Download“, um die Dateien für die Spracherkennung herunterzuladen und zu installieren. Gehen Sie wieder zum Fenster „Speech, region, date“ und klicken Sie dieses Mal auf „Speech language“. Dort finden Sie unter „Microphone“ die Einstellungen für das Mikrofon.

Zudem müssen Sie auch das Training der Spracherkennung wiederholen. Öffnen Sie dazu die Systemsteuerung („Control Panel“) und rufen Sie das „Center für erleichterte Bedienung“ auf („Ease of Access Center“). Klicken Sie auf „Use the computer without a mouse or keyboard“ und anschliessend auf „Use Speech Recognition“. Unter „Train your computer to better understand you“ finden Sie dort das Trainingsprogramm für die Spracherkennung.

Windows 10: Die neuen Sicherheitsfeatures im Creators Update

0 Kommentare zu diesem Artikel
2291082