2356406

Windows 10 Redstone 5: Neue Funktionen für Gamer

15.06.2018 | 14:28 Uhr |

Eine neue Vorabversion von Windows 10 Redstone 5 steht zum Testen bereit. Mit an Bord: Eine Swiftkey-Unterstützung.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Windows Insider neues Futter: Die Entwickler bei Microsoft haben Windows 10 Insider Preview Build 17692 zum Testen freigegeben. Der Redstone-5-Build (also Herbst 2018 Update) bringt wieder ein paar neue Funktionen mit. Wichtigster Neuzugang: Swiftkey.

Unter Android und iOS erfreut sich Swiftkey bereits einer großen Beliebtheit. Mit der Tastatur-App können Texte nicht nur komfortabler eingegeben werden, sondern die App schlägt auch mithilfe künstlicher Intelligenz nach Eingabe von wenigen Buchstaben das vollständige Wort an, indem sie die Schreibgewohnheiten des Nutzers erlernt. In die virtuelle Tastatur von Windows 10 wird Swiftkey nun ab Build 17692 integriert. Zum Start werden die folgenden Sprachen unterstützt: Deutsch, Englisch (britisch, US), Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Russisch. Die Windows Insider werden gebeten, Swiftkey ausgiebig unter Windows 10 zu testen und ihr Feedback abzugeben. Von der Neuerung profitieren letztendlich vor allem Nutzer, die einen Windows-10-Rechner mit Touchdisplay besitzen.

In Edge wird die Unterstützung von WebDriver verbessert. Die für Edge geeigneten WebDriver-Binaries sind über die optionalen Windows-Funktionen in den Einstellungen erhältlich. Vorher muss aber Windows 10 in den Entwickler-Modus versetzt werden. Die entsprechende Einstellung hierfür findet sich unter "Update und Sicherheit" und "Für Entwickler". Laut Microsoft entsprechen die für Edge verfügbaren WebDriver den zuletzt von der W3C Anfang Juni verkündeten aktualisierten Spezifikationen.

Für Windows-10-Nutzer mit Sehschwäche bietet Windows 10 ab Build 17692 eine verbesserte Einstellung, über die sich alle angezeigten Texte vergrößert auf dem Bildschirm darstellen lassen. Bisher bietet Windows 10 unter Einstellungen, Erleichterte Bedienung und Anzeige nur ein Drop-Down-Menü zur Vergrößerung der Schriften ein. Zur einfacheren Bedienung gibt es ab Build 17692 zusätzlich einen Regler. Außerdem betrifft die Einstellung nun alle Bildschirmtexte, inklusive denen von UWP-Apps und Win32-Applikationen. Die Entwickler weisen darauf hin, dass es hier und da noch Darstellungsprobleme geben kann und freuen sich über entsprechende Hinweise per Feedback-Hub.

Die Spielleiste in Windows 10
Vergrößern Die Spielleiste in Windows 10
© Microsoft

Weitere Verbesserungen betreffen die Spielleiste (Gamebar, Windows-Taste + G). In dieser lässt sich nun festlegen, über welche Quelle Sound ausgegeben werden soll, wenn mehrere Quellen zur Auswahl stehen.  Außerdem finden sich in der Spielleiste nun Infos für zahlenverliebte Gamer. Wie etwa die aktuelle Bildrate des Spiels und die Auslastungen der CPU, GPU und des Speichers. Hinzu kommen Verbesserungen im Spielmodus von Windows 10, von denen Spiele profitieren sollen, wenn im Hintergrund viele Prozesse auf dem Rechner laufen.

Hinzu kommt eine verbesserte Suche in Windows 10, die das Aufspüren von Software erleichtern soll. Bei der Suche nach einer bestimmten Software wird im Suchergebnisfenster direkt ein Download-Button eingeblendet, über den sie direkt und ohne Umweg heruntergeladen werden kann.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2356406