2318240

Windows 10 Redstone 4: Insider erwartet großes Update

13.12.2017 | 16:03 Uhr |

In Kürze erhalten die Windows Insider einen neuen Build von Windows 10 Redstone 4 zum Testen. Das Update wird mächtig.

Windows Insider sollten sich die nächsten Tage nichts vornehmen, denn sie erhalten mächtig "Arbeit": In Kürze wird Microsoft eine neue Testversion von Windows 10 Redstone 4 an die Windows Insider ausliefern, die offenbar viel, viel Neues mitbringen wird. Darunter die neue Funktion Windows Timeline, die die Entwickler erst kürzlich erneut angeteasert hatten.

Ursprünglich war Windows Timeline bereits für Windows 10 Fall Creators Update angekündigt und dann verschoben worden. Die Funktion wird nun erst mit dem Frühlings-Update 2018 ausgeliefert. Die Zeitleisten-Funktion für Windows 10 wird direkt in Task View (also der Taskansicht, Windows-Taste + Tab) integriert und soll es den Nutzern ermöglichen, jederzeit zu einem beliebigen Punkt in der Vergangenheit zurückspringen, um dann dort auf den seinerzeit gültigen Zustand von Dateien, Anwendungen oder Websites zuzugreifen.

Wer schon mal einen Blick auf die neue Windows-10-Vorabversion werfen will, der sollte sich diesen Webcast der Windows-Entwickler anschauen. Dort gibt es einen Blick auf Windows 10 Timeline und viele für Entwickler interessante Informationen. Dort wird die Oberfläche von Timeline vorgestellt, in der alle Aktivitäten des Nutzers in einer Zeitlinie angezeigt werden. Dabei werden nicht nur Aktivitäten auf dem lokalen Rechner berücksichtigt, sondern auch Aktivitäten auf anderen Endgeräten, die der Anwender mit seinem Windows-Konto nutzt. In der durchsuchbaren Zeitlinie sieht der Anwender exakt, mit welchen Dokumenten oder geöffneten Websites er zu einer bestimmten Zeit gearbeitet hat. Im Webcast wird betont, dass die Timeline-Funktion voraussetzt, dass Applikationen entsprechend dafür angepasst werden müssen, um unterstützt zu werden.

Weitere Infos zu Windows Timeline finden Sie in diesem Beitrag. Dort stellen wir Ihnen mit Windows 10 Sets auch eine weitere neue Funktion für Windows 10 vor, durch die alle Fenster von Applikationen Tabs erhalten sollen. Laut jüngsten Informationen wird Windows 10 Sets aber nicht mit Redstone 4 an die Nutzer ausgeliefert.

Immerhin können die Windows Insider aber mit der neuen Vorabversion bereits Windows 10 Timeline zum ersten Mal ausprobieren. Offenbar wird diese Vorabversion aber noch viele, viele weitere Neuerungen mitbringen, denn laut einem T weet von Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar wird die Veröffentlichung der neuen WIndows-10-Version für Windows Insider mit einem Blog-Eintrag begleitet, in dem alle Neuerungen, Verbesserungen und Bugfixes enthalten wird. Das ist normal und passiert mit jeder neuen Vorabversion. Ungewöhnlich ist allerdings, dass der Blog-Eintrag laut Sarkar dieses Mal üppige 25 Seiten lang wird.

Nachdem die letzten Redstone-4-Builds eher wenig Neues brachten, dürfte dies ein Hinweis darauf sein, dass die Tester dieses Mal viel neues Futter erhalten werden. Wir sind jedenfalls gespannt... 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2318240