2267430

Windows 10: Redstone-3-Update für PC und Mobile

18.04.2017 | 14:43 Uhr |

Microsoft liefert eine neue Vorabversion von Windows 10 für PCs und Mobile an Windows Insider aus. Das steckt drin.

Das Windows 10 Creators Update wird verteilt, und die Teilnehmer des Windows-Insider-Programms dürfen bereits die ersten Funktionen des nächsten großen Windows-10-Updates ausprobieren. Dieses Update trägt den Codenamen Redstone 3 und soll im Herbst veröffentlicht werden.

Die neue Testversion für PCs trägt die Bezeichnung Windows 10 Insider Preview Build 16176. Laut diesem Blog-Eintrag der Entwickler wurde weiter am OneCore gefeilt. Damit werde die Grundlage für den kommenden neuen Code geschaffen. Mit dem neuen Build 16176 gibt es also noch keine wirklichen neuen Funktionen. OneCore ist der Windows-10-Kern, den sich alle Plattformen teilen, bei denen Windows 10 zum Einsatz kommt. Dazu zählen neben PCs auch Tablets, Smartphones, Internet of Things, Hololens und die Xbox One.

Neben diversen Bugfixes gibt es bei Build 16176 daher auch nur eine Neuerung: Beim Windows-Subsystem für Linux (WSL) wurde die Serial-Device-Unterstützung hinzugefügt, so dass nun WSL-Prozesse direkt auf Windows-COM-Ports zugreifen können.

Nur diese Smartphones erhalten das Creators Update und Redstone 3

Interessanter ist da ein Blick auf Windows 10 Insider Preview Build 15204. In dem Blog-Eintrag bestätigt Microsoft, dass nach dem Windows 10 Creators Update nur noch wenige Windows-10-Smartphones weitere Updates erhalten werden. Das Windows 10 Creators Update werden bereits nur wenige Geräte erhalten, wie wir kürzlich basierend auf Gerüchten berichteten.

Die Angaben hat Microsoft nun offiziell bestätigt. Demnach werden nur folgende Smartphones das Windows 10 Creators Update und das Redstone 3 Update erhalten:

  • HP Elite x3

  • Microsoft Lumia 550

  • Microsoft Lumia 640/640XL

  • Microsoft Lumia 650

  • Microsoft Lumia 950/950 XL

  • Alcatel IDOL 4S

  • Alcatel Onetouch Fierce XL

  • Softbank 503LV

  • VAIO Phone Biz

  • Mousecomputer MADOSMA Q601

  • Trinity Nuans NEO

Zeitweise waren die Windows-Insider-Versionen des Creators Update auch für Geräte verfügbar, die nun nicht mehr in der neuen Auflistung auftauchen. Windows Insider können diese Geräte auch weiterhin mit der Vorabversion des Windows 10 Creators Update verwenden. Allerdings weist Microsoft ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung auf eigenes Risiko erfolgt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2267430