2381175

Windows 10 Oktober 2018 Update: Task-Manager hat einen Bug

05.10.2018 | 12:15 Uhr |

Microsoft liefert Windows 10 Oktober 2018 Update mit einem Bug im Task-Manager aus. Er soll bald behoben werden.

Microsoft hat Windows 10 Oktober 2018 Update (Windows 10 Version 1809) mit einem Bug im Task-Manager ausgeliefert. Der Bug äußert sich darin, dass die vom Task-Manager angezeigte CPU-Auslastung bei Programmen nicht (immer) korrekt ist. Im offiziellen Windows-10-Forum findet sich ein Thread zu diesem Bug. Hier wird auch eine Methode beschrieben, mit der jeder Nutzer sich selbst von der Existenz des Bugs überzeugen kann:

Man rufe die Powershell auf und gebe dort den Befehl

while($true){}

Dies führt zu einer Dauerschleife. Im Task-Manager geht die CPU-Auslastung im Reiter "Leistung" nach oben, wie es auch sein sollte. Im Reiter "Prozesse" steigt auch dementsprechend der Wert der in der Spalte "CPU" als Gesamtwert angezeigt wird (auf unserem Testsystem etwa von 5% auf 25%). Der in der Zeile "Windows Powershell" angezeigte CPU-Wert verändert sich aber nicht im gleichen Ausmaß (auf unserem Testsystem stieg er nur von 0 Prozent auf 4,9 Prozent nach dem Start der Dauerschleife).

Das Problem ist Microsoft bekannt und zwar schon seit einiger Zeit. Als Windows Insider die Vorabversion Build 17763 Mitte September erhielten, erklärte Microsoft in den Veröffentlichungsnotizen unter "Bekannte Probleme": "Task Manager is not reporting accurate CPU usage". Zwei Woche später wurde dann Anfang dieser Woche Build 17763.1 an alle Windows-10-Nutzer als Windows 10 Oktober 2018 Update ausgeliefert. Der betreffende Bug wurde vorher aber nicht behoben.

Viel schlimmer ist aber ein Bug, der bei einigen Nutzern zu einem Datenverlust beim Wechsel zu Windows 10 Version 1809 führt. Mehr dazu finden Sie in diesem Beitrag.

Lesetipp: 5 coole neue Funktionen in Windows 10 Oktober 2018 Update

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2381175