2381138

Microsoft stoppt Windows 10 Oktober 2018 Update für Alle

06.10.2018 | 17:49 Uhr |

Es gibt Berichte von Nutzern, die nach dem Windows 10 Oktober 2018 Update ihre Daten verloren haben. Update: Microsoft hat die Auslieferung des Updates nun gestoppt.

Update, 6.10.2018: Erst für wenige Nutzer wegen eines Intel-Treiber-Problem s und jetzt für alle. Microsoft hat die Auslieferung des Windows 10 Oktober 2018 Update (Windows 10 Version 1809) offiziell für alle Windows-10-Nutzer gestoppt. Damit reagiert das Unternehmen laut eigenen Angaben auf Berichte von Nutzern, die nach der Installation des Updates ihre Daten verloren hätten (mehr dazu weiter unten in dieser Meldung). Die Vorfälle sollen nun untersucht werden und erst dann die  Auslieferung des Oktober-2018-Updates fortgesetzt werden.Nach dem Start der Verfügbarkeit am 2. Oktober 2018 hatte Microsoft eigentlich geplant, das Oktober-2018-Update ab kommender Woche an alle Windows-10-Nutzer über Windows Update auszuliefern. Der Termin dürfte sich nun verschieben. Microsoft empfiehlt allen Windows-10-Nutzern bis zur Klärung der Sache das Oktober-2018-Update auch nicht manuell zu installieren!

Ursprüngliche Meldung vom 5.10.2018: Die Auslieferung von Windows 10 Oktober 2018 Update (Windows 10 Version 1809) hat begonnen und nicht bei allen Nutzern verläuft die Aktualisierung des Betriebssystems ohne Probleme. Im offiziellen Windows-10-Forum finden sich etwa Beiträge - wie hier - von Nutzern, die nach dem Wechsel zu Windows 10 Oktober 2018 Update alle ihre persönlichen Daten verloren haben. Also den Inhalt der Ordner Eigene Dateien, Musik, Videos und Bilder.

Dem rege diskutierten Thread ist zu entnehmen, dass nach dem Update auf Windows 10 Version 1809 der Inhalt des Ordners für persönliche Dokumente komplett gelöscht worden sei. In einem konkreten Fall habe ein Nutzer dadurch über 220 Gigabyte an persönlichen Dokumenten, Fotos, etc. im Ordner "Eigene Dateien" verloren. Auch viele weitere Nutzer berichten über das Problem, welches sowohl bei Festplatten als auch SSDs auftauche.

Der Nutzer, der den Thread angelegt hat, beklagt sich mit den Worten: "Ich habe gerade mein Windows mit dem Oktober-Update (10, Version 1809) aktualisiert, es hat alle meine Dateien (etwa 220 GB) gelöscht. Das ist unglaublich, ich benutze Microsoft-Produkte seit 1995 und so etwas ist mir noch nie passiert.." Sein "Eigene Dateien"-Ordner für den von ihm genutzten Nutzer-Account sei noch auf der Festplatte vorhanden, allerdings komplett leer.

Die genauen Ursachen für das Problem sind nicht bekannt. Es lässt sich auch derzeit nicht abschätzen wie viele Nutzer konkret betroffen sind.

So können Sie die Daten (eventuell) retten

Es gibt Nutzer, die von dem Problem betroffen waren und erklären, ihre gelöschten Daten mit dem Gratis-Tool Recuva gerettet zu haben. Wichtig dabei ist: Das Tool sollte sofort installiert und ausgeführt werden, nachdem Windows 10 Version 1809 sich installiert hat und der Verlust der persönlichen Dateien bemerkt wurde.

So schützen Sie sich

Um einen Datenverlust zu vermeiden, sollten Sie vor dem Update auf Windows 10 Version 1809 sicherheitshalber ein Backup des Ordners Eigene Dateien erstellen. Übertragen Sie den Inhalt auf eine externe Festplatte, einen ausreichend großen USB-Stick oder lagern Sie die Dateien bei einem Cloud-Speicher-Anbieter aus. Ohnehin sollten persönliche Dateien regelmäßig extra gesichert werden, weil immer ein Datenverlust aufgrund einer defekten Festplatte oder SSD droht.

Weitere Berichte über Probleme mit dem Windows 10 Oktober 2018 Update

Windows 10 Oktober 2018 Update: Probleme mit Intel-Audio-Treibern

Windows 10 Oktober 2018 Update: Edge- und Store-Probleme bestätigt

Windows 10 Oktober 2018 Update: Task-Manager hat einen Bug

Und hier noch ein paar Lesetipps:

Windows 10 Oktober 2018 Update: Installation verhindern - so geht´s

Lesetipp: So bringen Sie ihre persönlichen Daten in Sicherheit

Windows 10 Oktober-2018-Update: 5 coole Neuerungen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2381138