2365341

Windows 10: Neue Sammel-Updates beheben weitere Bugs

25.07.2018 | 10:02 Uhr |

Microsoft hat erneut Sammel-Updates für Windows 10 veröffentlicht. Und wieder werden viele Bugs behoben. Ein Überblick.

Microsoft hat wieder neue kumulative Updates für Windows 10 veröffentlicht. Damit sind im Juli bereits außergewöhnlich viele Versionen dieser Sammel-Updates erschienen. Und der Monat ist noch nicht vorbei. Dieses Mal werden die Besitzer der folgenden Windows-10-Varianten bedient:

  • KB4340917 für Windows 10 Version 1803 (Windows 10 April 2018 Update) - Build-Nr. erhöht sich von 17134.167 auf 17134.191

  • KB4338817 für Windows 10 Version 1709 (Windows 10 Fall Creators Update) - Build-Nr. erhöht sich von 16299.551 auf 16299.579

  • KB4338827 für Windows 10 Version 1703 (Windows 10 Creators Update) - Build-Nr. erhöht sich von 15063.1209 auf 15063.1235

Bei allen kumulativen Updates handelt es sich wie üblich um Updates, die die Qualität verbessern und keine neuen Funktionen einführen. Die Veröffentlichungsnotizen listen auch größtenteils die gleichen behobenen Fehler über alle Windows-10-Versionen hinweg auf.

So werden unter anderem Probleme in Verbindung mit Domains in Active Directory und Hybrid AADJ++ gelöst. Ein weiterer, behobener Fehler sorgte für einen schwarzen Bildschirm einige Minuten nach der Installation eines Windows Updates. Verbessert wird der Umfang von PDFs innerhalb von Microsoft Edge, was sich auf das Öffnen und Drucken von PDFs positiv auswirken soll.

Weitere Bugfixes und Verbesserungen betreffen die Microsoft Edge Dev Tools, Netzwerk-Umgebungen und diverse Windows-10-Komoponenten. Für weitere Infos folgen Sie einfach den oben angegebenen Links zu den KB-Einträgen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2365341