2344035

Windows 10: Neue Sammel-Updates beheben Fehler

18.04.2018 | 10:03 Uhr |

Microsoft hat neue Sammel-Updates für Windows 10 veröffentlicht. Diese Fehler werden mit den Updates behoben.

Für diverse Versionen von Windows 10 hat Microsoft nun neue Sammel-Updates (sogenannte kumulative Updates) zum Download freigegeben. Neue Funktionen werden mit den Updates nicht hinzugefügt, die gibt es schließlich erst mit dem Windows 10 April 2018 Update (Redstone 4), welches voraussichtlich - nach der kurzen Verschiebung - Ende April veröffentlicht wird.

Dafür werden mit den frischen Sammel-Updates aber diverse bekannte Windows-10-Probleme gelöst. Darunter ein Fehler, der zu Abstürzen bei Microsoft Edge führte. Hinzu kommen Updates für Windows Hello, Internet Explorer, Bitlocker und diverse andere Windows-Komponenten. Bei den Gruppenrichtlinien wird die minimale Länger von Passwörtern auf 20 Zeichen angehoben. Zu guter Letzt wird auch Windows Update selbst aktualisiert, wobei die Verlässlichkeit des Windows Update Client erhöht wird.

Die Sammel-Updates sind über Windows Update oder über den Microsoft-Update-Katalog verfügbar. Wir empfehlen die Installation über Windows Update. Das neue kumulative Update für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update ) trägt die Bezeichnung KB4093120. Nach der Installation erhöht sich die Build-Nummer von Windows 10 von 14393.2189 auf 14393.2214. Hier der Link zum Download im Microsoft-Update-Katalog.

Windows 10 Version 1703 (Creators Update) erhält das neue Sammel-Update KB4093117. Hier erhöht sich die Build-Nummer von 15063.1029 auf 15063.1058. Hier der Link zum Download im Microsoft Update-Katalog.

Für Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) war bereits in der vergangenen Woche das neue Sammel-Update KB4093112 zum Download freigegeben. Die Build-Nummer erhöht sich nach Installation des Updates von Build 16299.334 auf 16299.371.

Windows 10: Die besten Tipps & Tricks

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2344035