2273435

Windows 10: Microsoft zeigt ARM-Version

15.05.2017 | 14:21 Uhr |

Mit der ARM-Version von Windows 10 läuft das Desktop-Betriebssystem auch auf Smartphones und Tablet-PCs.

Microsofts Betriebssystem Windows 10 ist bald auch auf Tablets und Smartphones lauffähig. Im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build 2017 hat der Redmonder Konzern Windows 10 ARM vorgestellt. Das Desktop-OS wurde dabei an Prozessoren mit ARM-Struktur angepasst, die vornehmenlich in Mobilgeräten eingesetzt werden, wie etwa Qualcomms Snapdragon-Chipsätze.

Im Vergleich zu Windows RT, das 2013 als für Mobilgeräte optimiertes Windows veröffentlicht wurde, müssen die Windows-10-Apps nicht extra für Windows 10 ARM angepasst werden. Programme wie Photoshop oder WinRar, die eigentlich für Prozessoren von AMD oder Intel entwickelt wurden, laufen über Windows 10 ARM auch auf ARM-Prozessoren. Möglich wird das über den integrierten x86-Win32-Emulator. Damit bleibt Windows 10 ARM nicht auf Apps aus dem Windows Store beschränkt.

Im Rahmen der Build-Konferenz lieferte Microsoft auch eine Demonstration von Windows 10 ARM. Aktuell ist das Betriebssystem ausschließlich für den Qualcomm Snapdragon 835 optimiert, der beispielsweise im Sony Xperia XZ Premium zum Einsatz kommt. Weitere ARM-Prozessoren, auf denen Windows 10 ARM läuft, sollen in Zukunft folgen. Wie einfach Windows-10-Apps auf ARM-Prozessoren laufen, zeigt Microsoft mit 7zip. Während der Demonstration laden die Entwickler das Desktop-Tool in der neuesten Version aus dem Internet herunter und starten es auf dem Snapdragon-835-System.

Die Entwicklung passender ARM-Hardware will Microsoft ausschließlich Drittherstellern überlassen. Eine neue Produktfamilie mit Windows 10 ARM im Stil der Surface-Geräte soll es nicht geben. Für die Einführung von Windows 10 ARM Ende des Jahres hat Microsoft vor allem Laptops im Auge. Die sollen im Vergleich zu x86-Prozessoren vor allem mit einer langen Akku-Laufzeit punkten.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2273435