2379526

Windows 10: Microsoft fixt Sammel-Updates

27.09.2018 | 10:35 Uhr |

Microsoft stellt die kürzlich veröffentlichten Sammel-Updates in einer neuen Version bereit. Die Gründe...

Zwei neue Sammel-Updates für Windows 10 sind erschienen. Dabei handelt es sich allerdings nicht um völlig neue Updates, sondern um eine Aktualisierung der Sammel-Updates, die Microsoft bereits in der vergangenen Woche veröffentlicht hatte und mit denen über 50 Windows-10-Bugs behoben werden sollten.

Die Neu-Veröffentlichung sei nötig geworden, erklärt Microsoft, weil den ursprünglich bereitgestellten Varianten "eine Lösung für ein Problem" fehlte. Nutzer, die die Sammel-Updates in der vergangenen Woche bereits installiert hatten, werden aufgefordert, die neuen Varianten zu installieren. Eine Erklärung darüber, was genau schief gelaufen ist, liefert Microsoft nicht.

Konkret handelt es sich dabei um KB4458469 für Windows 10 Version 1803 (Windows 10 April 2018 Update) und KB4457136 für Windows 10 Version 1709.  Wer sein Windows 10 Version 1803 mit dem Sammel-Update von letzter Woche auf die Build-Nummer 17134.319 aktualisiert hatte, erhält nun das Update auf die Build-Nummer 17134.320. Bei Windows 10 Version 1709 erhöht sich die Build-Nummer des Betriebssystems im Vergleich zur letzten Woche von 16299.697 auf 16299.699.

Welche Fehler mit den Updates behoben werden, erläutern wir in diesem Beitrag.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2379526