2304898

Windows 10: Großes Update behebt viele Fehler

11.10.2017 | 13:20 Uhr |

Microsoft liefert für Windows 10 ein neues kumulatives Update aus. Wir werfen einen Blick darauf, was drin steckt.

Neben vielen Sicherheitsupdates hat Microsoft zum Patch-Day im Oktober auch ein neues kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 (Creators Update) veröffentlicht. Wenige Tage vor dem Start von Windows 10 Version 1709 (Fall Creators Update) wird damit nochmal eine Vielzahl von Bugs behoben. Mit dem Update KB4041676 erhöht sich die Build-Nummer von Windows 10 Version 1703 von 15063.632 auf 15063.674. Bei Nutzern, die noch Windows 10 Version 1607 im Einsatz haben, folgt auf Build-Nummer 14393.1737 nun 14393.1770. Sollten Sie die noch ältere Version 1511 im Einsatz haben, dann sollten Sie so schnell wie möglich auf eine aktuelle Version wechseln, denn Microsoft hat zum 10. Oktober 2017 die Unterstützung dafür eingestellt.

Mit KB4041676 werden wie gewohnt ausschließlich Bugs behoben und keine neuen Funktionen eingeführt. Darunter befinden sich diverse Fehler, die zu Problemen beim Einsatz diverser Apps und Dienste unter Windows 10 führten. Einer dieser Fehler sorgte beispielsweise dafür, das sowohl UWP-Apps (aus dem Windows Store) als auch normale Apps sich nicht öffnen ließen und stattdessen die Fehlermeldung "Diese App kann sich nicht öffnen" ("This app can´t open") erschien. Durch einen weiteren Fehler funktionierte Applocker bei bestimmten, vorinstallierten Apps nicht richtig. Zusätzlich werden mit dem Update auch viele Windows-10-Komponenten aktualisiert, darunter die Komponenten von Microsoft Edge, Device Guard, Windows TPM, Windows DNS, Windows Scripting Engine, Windows Subsystem for Linux und Windows SMB Server.

KB4041676 ist ein kumulatives Updates, weil es alle bisher erschienen Bugfixes und Sicherheitsupdates enthält. Nach einer Neuinstallation von Windows 10 müssen daher nicht eine Vielzahl einzelner Updates heruntergeladen und installiert werden, sondern es reicht das KB4041676-Update, um in einem Schwung das Betriebssystem in einen aktuellen Stand zu versetzen. Zusätzlich zu den Sicherheitsupdates und Bugfixes enthält das kumulative Update aber auch eine Reihe von Stabilitäts- und Performance-Updates. Das kumulative Update für Windows 10 ist je nach Stand des Systems zwischen wenigen Megabyte und bis zu etwa 1 GB groß. Es wird über Windows Update verbreitet. Alternativ kann das Update auch über den Microsoft Update-Katalog hier heruntergeladen und manuell installiert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2304898