2309071

Windows 10: Letzte Chance für Gratis-Upgrade

16.01.2018 | 09:55 Uhr |

Microsofts Frist für das Gratis-Upgrade für Windows 10 für Nutzer, die Hilfstechnologien verwenden, endet heute.

Update, 16.01.2018: Am heutigen 16. Januar 2018 endet die letzte Möglichkeit, um über das "Hilfstechnologie"-Schlupfloch (mehr dazu weiter unten) kostenlos auf Windows 10 zu wechseln. Nutzer von Windows 8.1 sollten sich den Schritt überlegen, nachdem am 9. Januar 2018 für dieses Betriebssystem der Mainstream-Support endete und damit künftig keinerlei Feature-Updates mehr erscheinen werden. Zwar wird es auch weiterhin Sicherheitsupdates geben, aber Windows 10 ist deutlich stabiler und sicherer als Windows 8.1.

Offen bleibt allerdings, ob Microsoft tatsächlich eine kostenlose Update-Möglichkeit einstellt oder aber doch auch weiterhin Nutzern die Möglichkeit für ein Gratis-Upgrade auf Windows 10 bieten wird. Immerhin liegt es weiterhin im Interesse von Microsoft, dass möglichst viele Nutzer zu Windows 10 wechseln. Die aktuellen Zahlen von Netmarketshare zeigen: Windows 8.1 hat immer noch einen Marktanteil von 6,55 Prozent. Windows XP sogar 7,7 Prozent.

Update, 11.1.2018: Microsoft hat erneut die Frist verlängert, innerhalb der Windows-7- und Windows-8-Nutzer, die auf Hilfstechnologien angewiesen sind, kostenlos auf Windows 10 wechseln dürfen. Ursprünglich sollte dies nur bis zum 31. Dezember 2017 möglich sein (siehe auch unsere Meldung unten). Auf der englischsprachigen Info-Seite zur Aktion nennt Microsoft in der FAQ unter "When does the upgrade offer extension end?" den 16. Januar 2018 als Enddatum. Auf der deutschsprachigen Variante der Website ist dagegen weiterhin vom 31.12.2017 für die Frist für das "Upgrade für Barrierefreiheit" die Rede.

Obwohl Microsoft dieses Angebot speziell für Menschen mit körperlicher Einschränkung anbietet, findet bei dem Upgrade-Prozess keinerlei Kontrolle der eingesetzten Hilfstechnologien statt. Das bedeutet, dass das Gratis-Upgrade von jedem durchgeführt werden kann. Das Angebot basiert auch weiterhin - über ein Jahr nach dem Start - auf dem Vertrauen, dass es nicht massiv missbraucht wird.

Dabei war dieser Umweg eigentlich nicht notwendig, denn mit einem gültigen Produktschlüssel für Windows 7 oder Windows 8 war auch weiterhin ein Gratis-Upgrade auf Windows 10 möglich. Zumindest konnten wir noch im August 2017 eine WIndows-10-Version mit frischem, also in der Vergangenheit noch nicht für ein Upgrade verwendeten, Windows-7-Produktschlüssel erfolgreich installieren und aktivieren. Unseren Erfahrungsbericht von damals lesen Sie in diesem Beitrag. Sollte dies auch heute noch möglich sein, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis Microsoft auch diese Option auslaufen lässt.

Ursprüngliche Meldung vom 2.11.2017: Offiziell war die Gratis-Upgrade-Frist für Windows-7/8-Nutzer für Windows 10 bereits am 29. Juli 2016 abgelaufen. Das Angebot galt allerdings weiterhin für Anwender, die ihre Windows-Version in Verbindung mit einer Hilfstechnologie verwenden. Dazu muss das Upgrade über diese Microsoft-Website durchgeführt werden. Doch jetzt naht das Ende dieses Angebots.

Hinweis auf das Angebots-Ende am 31.12.2017
Vergrößern Hinweis auf das Angebots-Ende am 31.12.2017

Die englischsprachige Website zum Angebot wurde aktualisiert und unter "Wann endet das Upgrade-Angebot?" findet sich nun der Hinweis, dass das betreffende Angebot am 31. Dezember 2017 endet. Die deutsche Website wurde noch nicht aktualisiert und hier heißt es derzeit weiterhin noch: "Für Kunden, die eine Hilfstechnologie verwenden, haben wir kein Enddatum für das Upgrade-Angebot festgelegt. Wir werden das Ende des Angebots im Vorhinein öffentlich ankündigen."

Windows 10 Pro für unter 25 Euro erhältlich

Das Ende des Gratis-Upgrades bedeutet, dass Upgrade-willige Nutzer künftig WIndows 10 erwerben müssen. Dies muss nicht teuer sein: Die OEM-Version von Windows 10 Pro (64-Bit) ist für um die 25 Euro erhältlich, wie ein Blick in den PC-WELT-Preisvergleich zeigt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2309071