2293833

Windows-10-Firewall perfekt einrichten - so klappt's

31.08.2017 | 14:14 Uhr |

Wer verhindern will, dass Apps, Anwendungen und Dienste nach Belieben Kontakt mit dem Internet aufnehmen und Datenpakete senden und empfangen, muss die Windows-Firewalls entsprechend konfigurieren.

Windows 10 verfügt wie seine Vorgänger 7 und 8/8.1 über zwei integrierte Firewalls. Auf der einen Seite steht der seit Windows XP bekannte, einfach gehaltene Schutzmechanismus Windows-Firewall. Auf der anderen Seite wacht die wesentlich umfangreichere, als Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit bezeichnete Funktion über das System.

Der größte Unterschied: Während die altbekannte Firewall ausschließlich auf den eingehenden Datenverkehr achtet, ist der zweite Schutzmechanismus auch in der Lage, ausgehende Datenpakete gemäß der vom Nutzer vorgegebenen Richtlinien zu filtern.

Diese Funktion soll verhindern, dass auf dem Computer installierte Apps und Anwendungen ohne das Wissen des Anwenders im Hintergrund Daten übertragen. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie die Windows-Firewall an Ihre Wünsche anpassen können und zeigen Ihnen auch, was es mit der Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit auf sich hat.

Gratis lesen mit PC-WELT Plus Digital Light

Dieser Artikel ist kostenlos für Mitglieder von
PC-WELT Plus Digital Light

Für Sie
absolut gratis!

Mit PC-WELT Plus Digital Light haben Sie Zugriff auf exklusive Inhalte der PC-Welt.


PC-WELT Plus Digital Light ist vollkommen kostenlos. Sie müssen sich hierfür nur einmalig registrieren und erhalten dann uneingeschränkten Zugriff auf alle Plus Digital Light-Inhalte.

Digital Light Abo jetzt gratis freischalten
Sie sind bereits für PC-WELT Plus Digital oder PC-WELT Plus Digital Light registriert?
0 Kommentare zu diesem Artikel
2293833