2294269

Windows 10 Build 16273: Neuer Font und Mixed Reality

24.08.2017 | 13:38 Uhr |

Windows Insider erhalten eine neue Vorabversion von Windows 10 Fall Creators Update. Und die enthält wieder Neuerungen.

Die Fertigstellung des Windows 10 Fall Creators Update rückt näher. Es soll den aktuellen Plänen zufolge im September erscheinen. Vorher liefert Microsoft allerdings an die Windows Insider noch einen neuen Build aus, der auch diverse Neuerungen mit an Bord hat: Windows 10 Insider Preview Build 16273. Die Entwickler konzentrieren sich nun auf die Finalisierung des Fall Creators Updates, so dass in naher Zukunft die Windows Insider zwischen aktualisierten Fall-Creators-Update-Versionen und Frühling-2018-Update-Versionen auswählen können. Bei Ersteren gibt es vor allem Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen, bei letzteren auch neue Funktionen und größere Änderungen.

Bahnschrift in Windows 10
Vergrößern Bahnschrift in Windows 10
© Microsoft

Bahnschrift in Windows 10

Windows 10 Insider Preview Build 16273 bringt aber nochmal ein paar Neuerungen mit. Dazu gehört die Integration der Schriftart Bahnschrift in Windows 10. Es handelt es sich dabei um den ersten OpenType Variable Font, den Microsoft in Windows 10 integriert. Dieser hält sich an dem OpenType Standard 1.8.

Im Gegensatz zu statischen Schriftarten können variable Schriftarten für eine bliebige Anzahl von Schriftart-Stilen verwenden werden. Bisher waren dafür jeweils eigene Schriftarten in Windows notwendig, die auch Platz vergeuden. Bei Bahnschrift hält sich Microsoft an der DIN-Schrift, die unter anderem auch in Deutschland bei Verkehrszeichen zum Einsatz kommt. Das Bild oben zeigt, dass variable Schriftarten unter anderem mehr Grade zur Fettung anbieten, ohne dafür jedes Mal eine eigene Schriftart benötigen zu müssen.

View 3D für Mixed-Reality Inhalte

Mit Paint 3D oder anderen Werkzeugen erstellte Mixed-Reality-Inhalte können in der View 3D App betrachtet werden. Letztendlich handelt es sich um eine Art Foto-App für 3D-Objekte. Entsprechende Modelle sind beispielsweise auch über Remix3D.com erhältlich.

Weitere Änderungen und Bugfixes

Laut dem Blog-Eintrag von Microsoft zum neuen Build gibt es auch diverse kleinere Neuerungen und viele Bugfixes. So dürfen beispielsweise die Tester den Windows Insider Emoji Bot in Skype in Verbindung mit der neuen "Meine Kontakte"-Funktion testen, die Microsoft mit dem Fall Creators Update einführen wird. Nach der Installation sollte man fröhlich mit seinen Kontakten Emojis austauschen und seine Erfahrungen damit über den Feedback Hub an Microsoft teilen. Dafür gibt es extra eine Quest.

In den Einstellungen unter "Update & Sicherheit" können die Windows Insider außerdem Windows 10 S auf ihrem Rechner ausprobieren. Vorausgesetzt sie verwenden Windows 10 Pro oder Windows 10 Enterprise Editions. Interessant dürfte dies vor allem für Entwickler sein, die ihre Applikationen unter Windows 10 S testen möchten. Unter Windows 10 S dürfen nur die standardmäßig mit Windows 10 mitgelieferten Apps oder aus dem Windows Store bezogene Apps verwendet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2294269