2344851

Windows 10 April Update statt Windows 10 Spring Creators Update

23.04.2018 | 09:33 Uhr |

Windows 10 Redstone 4 geht an mehr Tester und nähert sich der Fertigstellung. Und: Microsoft verrät den Namen des Updates.

Microsoft hat Windows 10 Insider Preview Build 17134 (Redstone 4, Windows 10 Version 1803) mittlerweile mehr Testern zur Verfügung gestellt. Microsoft gibt auch einen neuen Hinweis darauf, welchen offiziellen Namen das Update tragen wird.

In der vergangenen Woche erhielten die Tester zunächst die neue Version über den Fast Ring. Mittlerweile wird diese Variante auch über den Slow Ring ausgeliefert. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich die Fertigstellung des nächsten großen Windows-10-Updates erneut nähert und Build 17134 zur RTM-Version erklärt wird. Vorausgesetzt es werden keine größeren Bugs mehr gefunden, die den Start der Bereitstellung verzögern würden. Ein solcher schwerer Bug hatte bereits in diesem Monat für eine Verschiebung gesorgt. 

Auch Build 17134 enthält noch einen Bug: Einige Tester berichten, dass sie die Windows-10-Einstellungen nicht mehr öffnen können. Microsoft ist dieser Bug bekannt. Er wird aber offenbar nicht als schwerwiegend genug gewertet und soll mit einem Update behoben werden. Die Auslieferung neuer Windows-10-Versionen erfolgt ohnehin in mehreren Wellen, so dass Zeit für ein solches Update bleibt.

Die Chancen stehen also gut, dass noch im April damit begonnen wird, das neue große Windows-10-Update bereitzustellen. Das geschieht wieder in mehreren Wellen und wird sich über mehrere Wochen ziehen.

Windows 10 April Update statt Windows 10 Spring Creators Update

Bisher wurde davon ausgegangen, dass Windows 10 Redstone 4 den Namen Windows 10 Spring Creators Update tragen wird. Bereits in der vergangenen Woche gab es Hinweise auf einen ganz anderen Namen: Windows 10 April Update. Mittlerweile gibt es seitens Microsoft zumindest eine inoffizielle Bestätigung: Windows Insider, die die aktuelle Vorabversion von Redstone 4 installieren und den Browser Edge starten, landen auf dieser Willkommensseite.

Dort heißt es: "Welcome to the April update" und dann "This Windows 10 update contains a lot of new features. Start here." Über Links können die Nutzer dann die neuen Funktionen, wie etwa Windows Timeline, kennenlernen.

Windows Timeline & Co.: Alle Infos zu den Neuerungen und Verbesserungen, die Windows 10 April Update an Bord hat, finden Sie in diesem Artikel.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2344851