Channel Header
2408620

Windows 10 20H1: Erster Blick auf 2020-Update für Windows 10

15.02.2019 | 12:45 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Windows Insider erhalten eine erste Testversion von Windows 10 20H1. Stecken da tolle Neuerungen drin?

Reges Treiben bei den Testversionen von Windows 10 für Windows Insider. Sie erhalten ab sofort auf Wunsch Windows 10 20H1 zum Ausprobieren. Also eine erste Vorabversion mit dem Update für Windows 10, welches in der ersten Jahreshälfte 2020 erscheinen wird. Die Zahl der insgesamt zum Test verfügbaren Windows-10-Versionen für Windows Insider steigt damit vorübergehend auf drei unterschiedliche Fassungen:

  • Windows 10 19H1 befindet sich am Ende der Entwicklungsphase. Neue Funktionen werden nicht hinzugefügt, stattdessen konzentrieren sich die Tester und Entwickler auf das Finden und Beheben von Bugs und Problemen. Die Version erscheint voraussichtlich Ende April, Anfang Mai für alle Windows-10-Nutzer als "Windows 10 April 2019 Update".

  • Windows 10 19H2 erhält nach und nach nun immer mehr neue Funktionen und Veränderungen. Wir erwarten unter anderem auch ein Update für das Startmenü. Die Version erscheint dann für Alle im Herbst 2019.

  • Windows 10 20H1 ist für alle Windows Insider verfügbar, die noch früher bei der Weiterentwicklung von Windows 10 einbezogen werden möchten.

Microsoft betont in dem Zusammenhang, dass Windows 10 19H1 noch nicht den Status "fast fertig und bereit" erreicht hat und sich daher die Entwickler vor allem nun darauf konzentrieren. Allerdings deutet Microsoft auch an, dass mit Windows 10 20H1 einige Veränderungen anstehen, die eine längere Vorbereitungszeit benötigen und für die schon früh die Grundlagen im Code gelegt werden müssen. Oder anders ausgedrückt: Aktuell gibt es mit Windows 10 20H1 auf der Oberfläche betrachtet nicht viel Neues zu entdecken, dafür werden im Inneren Änderungen schon mal durchgeführt, auf die dann später die Neuerungen und Verbesserungen basieren werden.

Windows Insider dürfen Windows 10 20H1 in Form von Windows 10 20H1 Build 18836 zum ersten Mal ausprobieren. Im Vergleich zu früheren Versionen werden vor allem kleinere Bugfixes vorgenommen. Den Veröffentlichungsnotizen zufolge heißt das Theme "Windows Light" auch künftig... "Windows (light)". Enthalten ist eine Sicherheitsfunktion, die verhindern soll, dass Angreifer Änderungen an wichtigen Sicherheitseinstellungen am System vornehmen können. Sie soll später standardmäßig eingeschaltet sein, was aber bisher noch nicht der Fall ist. Die Entwickler empfehlen daher, die Funktion derzeit manuell in den Windows-Sicherheitseinstellungen zu aktivieren.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2408620