2376406

Windows 10 19H1 Build 18237: Neue Testversion für Frühjahrs-Update

13.09.2018 | 11:20 Uhr |

Mit Windows 10 19H1 Build 18237 hat Microsoft eine neue Testversion des kommenden Frühjahrs-Updates für Windows 10 veröffentlicht. Und es dabei etwas mit der Verschlüsselung übertrieben.

Microsoft hat eine neue Testversion für das 2019 erscheinende Frühjahrs-Update 19H1 von Windows 10 (das nach der bisherigen Terminologie eigentlich Redstone 6 hätte heißen müssen) veröffentlich. Windows-Insider, die Skip Ahead aktiviert haben, können diese Windows 10 19H1 Build 18237 installieren und ausprobieren.

Microsoft fügt mit Windows 10 19H1 Build 18237 erstmals den Acryl-Effekt zum Hintergrund des Windows-10-Anmeldebildschirms hinzu. Dieser Acryl-Effekt stammt vom „Fluent Design“. Der transparente Eindruck des Acryl-Effekts soll dem Benutzer dabei helfen, sich auf den Login-Vorgang im Vordergrund zu konzentrieren.

Neben dieser optischen Spielerei bei der Anmeldung an einem Windows-10-Rechner gibt es aber auch zahlreiche Fehlerkorrekturen. So beseitigten die Entwickler verschiedene Probleme mit dem Task Manager. Eine Absturzursache beim Einstellungen-Menü soll nun ebenso gefixt sein wie ein anderer Absturzgrund bei bestimmten Apps. Reparaturarbeiten gab es außerdem im Action Center. Gamer können sich darüber freuen, dass die Programmierer eine Störung behoben haben, die dazu führte, dass bestimmte Spiele wie League of Legends nicht korrekt starteten.

Bei der bisherigen 19H1-Version kam es laut Microsoft bei bestimmten "Progressive Web Apps" (PWA) vor, dass das Anklicken von Weblinks nicht zum Öffnen der betreffenden Webseite im Browser führten. Auch das soll nun der Vergangenheit angehören. Die Liste der behobenen Fehler ist aber noch viel länger, Microsoft listet alle Fehlerkorrekturen in seinem Posting auf. Wie immer gilt, dass Sie die „Known Issues“ berücksichtigen sollten, die Microsoft am Ende seines Postings als weiter bestehende Probleme anspricht.

Mittlerweile gibt es Hinweise dafür, dass die Installation von Windows 10 19H1 Build 18237 auf einigen Rechnern scheitert. Grund scheint eine übertriebene Verschlüsselung der Download-Dateien zu sein, die dazu führt, dass der Rechner des Testers beim Entschlüsseln überlastet wird und die Installation nicht abschließen kann. Ein Microsoft-Manager hat dieses Versehen eingeräumt und als Unfall bezeichnet. Microsoft arbeite daran,  Build 18237 bald unverschlüsselt zur Verfügung zu stellen.

Windows 10 19H1 Build 18234: Neue Testversion für Windows 10

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2376406