2388504

Windows 10 1803: Timeline deaktivieren

13.11.2018 | 09:08 Uhr |

Zu den Neuerungen des letzten Windows-10-Updates mit der Nummer 1803 gehört die Timeline. Sie öffnen sie über einen Klick auf das Icon rechts neben dem Suchfeld in der Taskleiste. Danach präsentiert sie Ihnen verkleinerte Ansichten der aktuell geöffneten Anwendungen sowie die Aktivitäten der letzten Tage. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das neue Feature deaktivieren.

Windows wertet für diese Aufstellung die Einträge im „Schnellzugriff“ des Explorers aus sowie die Browser-Historie des Edge-Browsers. Auf Basis dieser Informationen können Sie Cortana anweisen, bei begonnenen Aufgaben an der Stelle weiterzumachen, an der Sie unterbrochen wurden.

Die Inhalte der Timeline des neuesten Windows-Updates lassen sich über die „Einstellungen“ von Windows stark einschränken.
Vergrößern Die Inhalte der Timeline des neuesten Windows-Updates lassen sich über die „Einstellungen“ von Windows stark einschränken.

Die Aufstellung der vergangenen Aktivitäten ist jedoch insbesondere bei Mitarbeitern in Unternehmen oft nicht erwünscht. Sie können sie daher einfach abschalten: Rufen Sie dazu im Startmenü die „Einstellungen“ auf, und gehen Sie dort zu den Optionen für den „Datenschutz“. Markieren Sie auf der linken Seite „Aktivitätsverlauf“, und löschen Sie das Häkchen vor „Windows meine Aktivitäten auf diesem PC sammeln lassen“. Und wenn Sie schon einmal dabei sind, setzen Sie auch den Schalter bei „Kontoaktivitäten anzeigen“ auf „Aus“, und klicken Sie bei „Aktivitätsverlauf löschen“ auf „Löschen“.

Tipp: Windows-10-Timeline: Die neue Funktion im Überblick

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2388504