2290717

Wikileaks: CIA-Tool Dumbo kann Webcams hacken

04.08.2017 | 15:44 Uhr |

Wikileaks hat neue geheime CIA-Dokumente veröffentlicht. Dieses Mal zum Spionagetool Dumbo, welches Webcams im Visier hat.

Wikileaks hat erneut geheime CIA-Informationen in der sogenannten "Vault 7" veröffentlicht. Dieses Mal zum Projekt "Dumbo", benannt also nach dem fliegenden Elefanten im gleichnamigen Disney-Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1941. Wikileaks hatte erst vor wenigen Tagen mit Projekt Imperial ein Projekt der CIA öffentlich gemacht, mit dem Linux-Rechner und Macs attackiert werden können. Bei der Benennung des Projekts und dessen Unterprojekte ließ sich die CIA-Mitarbeiter vom beliebten Rollenspiel "Final Fantasy VII" inspirieren.

Das Projekt "Dumbo" dient dem CIA laut den Dokumenten dazu, sich Zugriff auf Webcams und deren Mikrofone zu verschaffen und/oder die über diese Webcams aufgezeichneten Aufnahmen zu löschen oder zu manipulieren. Dumbo kann dabei jede Art von Webcam erkennen, egal ob es sich um eine per Kabel verbundene oder kabellos in einem Netzwerk integrierte Kamera handelt. Dazu muss sich allerdings ein CIA-Agent physischen Zugriff auf einen Rechner verschaffen.

Wikileaks hat unter anderem die Benutzer- und Feldhandbücher für Dumbo in den Versionen 1.0 bis 3.0 als PDFs veröffentlicht. Die Version 3.0 läuft, so zumindest das Handbuch, direkt von einem USB-Stick aus auf einem angeschlossenen Rechner. Laut der Dokumentation und Wikileaks soll Dumbo unter anderem im Feld zum Einsatz kommen, um Aufnahmen zu manipulieren, die von einem Einsatz eines sogenannten PAG (Physical Access Group) erstellt wurden. Dumbo könne dazu auf einem Windows-basierten Rechner jede Art von optische oder akustische Überwachungssystem identifizieren, kontrollieren und manipulieren. Damit könnten letztendlich dann auch Aufnahmen manipuliert werden, die den Einsatz eines PAG beweisen würden.

Für den Einsatz von Dumbo muss sich ein Feldagent allerdings nicht nur den physischen Zugriff auf einen Rechner verschaffen, sondern darauf auch die Administratorrechte erhalten. Über den USB-Stick mit Dumbo wird dann der Rest erledigt. Vorausgesetzt auf dem Windows-Betriebssystem sind Windows XP oder aktuellere Windows-Versionen installiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2290717