2401503

WhatsApp: „Ute Lehr“-Kettenbrief verängstigt Nutzer

14.01.2019 | 10:27 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Derzeit kursiert wieder ein WhatsApp-Kettenbrief, der damit droht, Smartphones zu zerstören. Das steckt dahinter.

Aktuell macht wieder ein WhatsApp-Kettenbrief die Runde, in dem vor dem Kontakt „Ute Lehr“ (oder „Hannes Bochtler“ oder „Marcel Hohmann“) gewarnt wird. Man sollte den Kontakt dieser Person(en) nicht annehmen, weil sich dadurch auf dem Smartphone ein Virus installiere, der alle Informationen stehle und das Gerät zerstöre. Wenn die Rufnummer 01719626509 anrufe, solle man nicht drangehen.

Der komplette Wortlaut des WhatsApp-Kettenbriefs:

„Sag mal bitte allen Leuten in deiner Liste, dass sie den Kontakt „Ute Lehr“ nicht annehmen sollen! Das ist ein Virus (über whatsapp) der zerstört die ganze Festplatte und zieht sich Daten runter, wenn ihn einer deiner Kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die Leute frisst! Wenn dich die Nummer 01719626509 anruft, nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute morgen auch von EUROP1 und SAT1 bestätigt worden! Weiterleiten!“

Was ist von diesem Kettenbrief zu halten? Droht Gefahr?

Klare Antwort: Nein!

Die Masche ist übrigens nicht neu und kursiert bereits seit vielen Jahren in gleicher und auch ähnlicher Form. Rein technisch wäre es auch nicht möglich, dass nur durch das Hinzufügen eines Kontakts ein Smartphone und die darauf abgelegten Informationen in Gefahr geraten. Hierzu müsste zunächst erst eine Applikation durch den Nutzer installiert werden. Ebenso Nonsens ist übrigens, dass besagte Sender den Vorfall "bestätigt" hätten.

Sie können die Nachricht also getrost löschen und sollten sie auf keinen Fall weiterleiten. Stattdessen sollten Sie den Versender der Nachricht darüber aufklären, dass es sich um einen Kettenbrief handelt, der nur Unsinn enthält und der nicht weiterverbreitet werden sollte.

Erst in der vergangenen Woche hatte wieder der sogenannte "Martinelli"-Kettenbrief auf WhatsApp seine Runde gemacht. In diesem Kettenbrief werden die WhatsApp-Nutzer mit folgendem Text gewarnt:

"Morgen soll ein Video auf WhatsApp kommen, genannt Martinelli. Bitte nicht öffnen. Er hackt Dein Telefon und kann nicht mehr repariert werden. Auch Whatsapp Gold Updates nicht anklicken. Kam gerade in den Nachrichten und wird als sehr ernst eingeschätzt. Bitte weiterleiten."

Auch hier handelt es sich natürlich um völligen Unsinn, der bereits seit dem Jahr 2017 kursiert. Zunächst hatte die spanische Polizei vor dem WhatsApp-Kettenbrief gewarnt. Später schwappte dann der Kettenbrief in übersetzter Form nach Deutschland herüber.

PC-WELT Marktplatz

2401503