2405934

Whatsapp mit Face ID oder Touch ID absichern

04.02.2019 | 11:16 Uhr |

Der nächste große Entwickler macht sich die Möglichkeiten von Face ID bzw. Touch ID zunutze.

Die Funktion ist von Banking-Apps oder Unternehmens-Apps bekannt: Selbst wenn das iPhone entsperrt ist, verlangt die App eine zusätzliche Verifizierung, per Passwort oder zuletzt per Face ID oder Touch ID. So kann man beispielsweise Outlook auf dem iPhone per Face ID entsperren.

Nun bietet Whatsapp die gleiche Absicherung auf dem iPhone. Seit der neuesten App-Version 2.19.20, seit 3. Februar im App Store verfügbar, kann man die App so einstellen, dass man die eigenen Chats nur nach der Eingabe der Face ID oder Touch ID sehen kann. Dafür muss der Nutzer nach der Aktualisierung in die Einstellungen wechseln – das Zahnrad-Icon unten rechts im Bildschirm. Danach geht man zu "Account -> Datenschutz". Hier ganz unten befindet sich die neue Funktion "Bildschirmsperre". Hier muss man nur noch den Regler aktivieren und den Zeitabstand auswählen, nachdem sich die Sperre einschaltet. Der Entwickler bietet hier eine Minute, fünfzehn Minuten, eine Stunde und sofort zur Auswahl. Der Nutzer kann auf die Anrufe und die Mitteilungen antworten, selbst wenn die App gesperrt ist.
Whatsapp auf der Apple Watch nutzen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2405934