2346966

Whatsapp-Gründer Jan Koum verlässt Facebook

02.05.2018 | 10:33 Uhr |

Whatsapp-Gründer Jan Koum verlässt Facebook. Laut Berichten sind Differenzen im Bereich Datenschutz einer der Hauptgründe.

Jan Koum, Mitgründer und CEO des Whatsapp-Messengers, verlässt das Unternehmen. Zuletzt saß Koum bei Facebook im Aufsichtsrat und war dafür verantwortlich, die strategische Ausrichtung des Messengers zu koordinieren. Nun verlässt er den Zuckerberg-Konzern und wird alle seine Funktionen niederlegen. Berichten zufolge waren Differenzen beim Thema Datenschutz der Grund für seinen Schritt.

„Es ist Zeit für mich, weiterzuziehen“

In einem Facebook-Post hatte Jan Koum sein Vorhaben öffentlich geteilt. Details zu seinem Ausscheiden gibt es in seinem Post allerdings keine. Lediglich gibt er noch bekannt, dass er vorerst Dinge außerhalb der IT-Branche genießen werde. In den Kommentaren bedankt sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg persönlich für die Zusammenarbeit und betonte, dass er viel von Koum über Verschlüsselung gelernt habe.

Laut Bericht der Washington Post verlief das Ausscheiden von Koum jedoch nicht ganz friedlich. Koum haben klare Differenzen beim Thema Datenschutz und Verschlüsselung dazu gedrängt, das Unternehmen zu verlassen. Demnach sollen sich Facebook-Manager an der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Messengers gestört haben, die eine gezielte Auswertung für Marketingzwecke verhindert. Ein weiterer Streitpunkt sei die Weiternutzung der Whatsapp-Kontakte durch Facebook sowie der Abgleich der Nutzungsgewohnheiten. Für Nutzer keine rosigen Nachrichten.

Koum jedenfalls wird es an nichts mangeln. Nach aktuellen Schätzungen beläuft sich Koums Vermögen auf ungefähr 9,1 Milliarden Dollar.


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2346966