2252706

WhatsApp gibt Zwei-Faktor-Authentifizierung final frei

14.02.2017 | 15:48 Uhr |

Mit einem sechsstelligen Code lässt sich der eigene WhatsApp-Account besser absichern.

Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung lassen sich bereits viele Online-Konten absichern. Auch der beliebte Messenger WhatsApp kann ab sofort mit einem zusätzlichen Zugangscode geschützt werden, der immer dann abgefragt wird, wenn die Telefonnummer bei WhatsApp erneut verifiziert werden soll.

Die Funktion kann in den Einstellungen unter dem Punkt „Verifizierung in zwei Schritten“ eingeleitet werden. Als zusätzliche Sicherheit lässt sich dort auch eine E-Mail-Adresse hinterlegen, falls der sechsstellige Code vergessen wurde. Als Erinnerungsstütze fragt WhatsApp in regelmäßigen Abständen zusätzlich nach dem Zugangscode.

Die erweiterte Absicherung des WhatsApp-Kontos macht Sinn. Schließlich dient die eigene Telefonnummer als Zugangsweg für den Account und alle damit verbundenen Gespräche. Wird unbemerkt eine andere Telefonnummer verifiziert oder die eigene SIM in ein anderes Handy gesteckt, können Unbefugte Zugriff auf die eigenen Gespräche erlangen.

Auch Gmail, Dropbox und weitere Dienste per Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2252706