2403193

Whatsapp beschränkt Weiterleitungen auf fünf Empfänger

21.01.2019 | 16:58 Uhr | Denise Bergert

Facebook hat die Weiterleitungen im Messenger Whatsapp auf maximal fünf Empfänger beschränkt.

Um die Verbreitung von „Falschinformationen und Gerüchten“ über Whatsapp zu bekämpfen , hat Facebook in dieser Woche weltweit die Empfängerzahl für die Weiterleitung von Nachrichten beschränkt . Whatsapp-Nachrichten können ab sofort nur noch an maximal fünf Empfänger geschickt werden. Das Update wird in dieser Woche für Android- und iOS-Nutzer ausgeliefert.

Zuvor konnten Whatsapp-Nutzer Nachrichten an bis zu 20 Empfänger oder Gruppen weiterleiten. Die Beschränkung auf fünf Empfänger hatte Whatsapp bereits im vergangenen Jahr in Indien eingeführt. Dort hatte die Verbreitung von Falschinformationen und Gerüchten zu Morden und versuchten Lynchmorden geführt.

Whatsapp zählt weltweit mehr als 1,5 Milliarden Nutzer. In den letzten Monaten wurden die Bedenken, Whatsapp könne die missbräuchliche Nutzung seiner App nicht mehr verhindern, immer lauter. Whatsapp wird vermehrt zur Verbreitung von Fake-News, manipulierten Fotos und Videos sowie gefälschten Audio-Aufnahmen benutzt. Die Plattform hat durch die integrierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eigenen Aussagen zufolge keine Möglichkeit, die Verbreitung fragwürdiger Inhalte nachzuverfolgen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2403193