2305394

Whatsapp behebt iOS-11-Bug bei Push-Nachrichten

13.10.2017 | 13:30 Uhr |

Seit einiger Zeit werden die Push-Benachrichtigungen aus der Watsapp nicht auf den iPhones zugestellt.

Seit einiger Zeit beklagen sich Nutzer in diversen Foren darüber, dass die Push-Benachrichtigungen aus der Watsapp-App nicht zuverlässig dargestellt wurden. Zwar kommen die Nachrichten nach wie vor an, der Nutzer weiß nichts davon, weil die App von sich aus kein Lebenszeichen gibt. Offenbar bestand das Problem, wenn die App auf dem iPhone manuell geschlossen wurde. Mit der aktuellen Fassung aus dem App Store ist dieser Fehler anscheinend behoben: Wir haben in der Redaktion Nachrichten miteinander ausgetauscht, nun funktionieren die Push-Benachrichtigungen wie gehabt. Die Versionsnummer der aktuell verfügbaren App lautet 2.17.61 und ist seit gestern Abend im Store.

In einem FAQ-Artikel auf der Support-Seite weist der Entwickler jegliche Schuld von sich: "Wir können das Problem mit den Push-Benachrichtigungen nicht von unserer Seite aus beheben. Benachrichtigungen werden durch Apples Push-Benachrichtigung-Service (APNS) an dein Telefon gesendet, nicht an WhatsApp direkt. Es liegt allein an diesem Service, ob die Benachrichtigungen vollständig zugestellt werden." Offenbar bestehen solche Probleme mit den Benachrichtigungen bei jedem größeren iOS-Update – so wurden fehlerhafte Benachrichtigungen bei iOS 9 und iOS 10 registriert. Ganz unschuldig ist Apple dabei jedoch nicht, so ist der iOS- und macOS-Entwicker berüchtigt für seine manchmal recht spartanisch dokumentierten neuen Funktionen wie zum Beispiel das neue Dateisystem APFS .

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2305394