2320874

Whatsapp beendet Support für ausgewählte Betriebssysteme

27.12.2017 | 13:33 Uhr |

Whatsapp stellt zum Ende des Jahres 2017 den Support für einige ältere Betriebssysteme ein. Diese Mobil-OS sind betroffen.

Besitzer von Smartphones mit älteren Betriebssystemen sollten aufpassen: Denn möglicherweise gibt es für ihr Whatsapp ab dem 1. Januar 2018 keine (Sicherheits)-Updates mehr.

Whatsapp stellt am 31. Dezember 2017 für diese mobilen Betriebssysteme den Support ein:

* BlackBerry OS and BlackBerry 10

* Windows Phone 8.0 und älter

Das Support-Ende bedeutet aber nicht, dass Sie ein bereits installiertes Whatsapp auf Mobilgeräten mit den genannten Betriebssystemen überhaupt nicht mehr verwenden können. Sie können Whatsapp nämlich durchaus weiter benutzen und darüber Nachrichten verschicken, erhalten aber keine Updates mehr für den Messenger. Somit schließt Whatsapp auch keine Sicherheitslücken mehr in Whatsapp, wenn es auf einem nicht mehr unterstützten OS installiert ist. Wer aber ohne Sicherheitsupdates Whatsapp weiter verwendet, kann leichter ein Opfer von Hackerangriffen und Malware-Attacken werden.

Zudem können Sie Whatsapp auf den nicht mehr unterstützten Betriebssystemen nicht mehr neu installieren und einen bereits bestehenden Account nicht mehr neu verifizieren lassen.

Weitere Ablauffristen für Whatsapp

Noch ein Jahr Gnadenfrist, nämlich bis zum 31. Dezember 2018, gibt Whatsapp diesem mobilen Betriebssystem: Nokia S40.

Für Android 2.3.7 und älter läuft der Support wiederum noch bis zum 1. Februar 2020 weiter.

Hinweis: Windows Phone 8. 1 unterstützt Whatsapp auch weiterhin.

Bereits jetzt unterstützt Whatsapp diese mobilen Betriebssysteme nicht mehr:

* Android-Versionen vor 2.3.3
* Windows Phone 7
* iPhone 3GS/iOS 6
* Nokia Symbian S60



0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2320874