2297158

Western Digital will mit Apple Toshiba-Sparte aufkaufen

06.09.2017 | 14:07 Uhr | Denise Bergert

Der Festplattenhersteller Western Digital will angeblich zusammen mit Apple eine Sparte von Toshiba kaufen.

Der japanische Technologiekonzern Toshiba will sich von seiner profitablen Halbleitersparte Toshiba Memory trennen. Neben Foxconn zeigten sich auch SK Hynix, Broadcom oder Western Digital am Unternehmensbereich für NAND-Flash-Speicherchips interessiert. Nun will der Festplattenhersteller Western Digital offenbar zusammen mit Apple ein Gebot unterbreiten. Unbestätigten Quellen zufolge will WD die nötigen 18 Milliarden US-Dollar zusammen mit dem iPhone-Hersteller aufbringen. Der Bieterwettstreit geht damit in eine neue Runde.

Skurillerweise beteiligt sich Apple seit letzter Woche bereits an einem anderen Angebot an Toshiba , nämlich in einem Konsortium um Bain Capital, zu dem auch Hynix und mehrere Banken gehören. Western Digital zählt jedoch bei diesem Verkauf zu der wahrscheinlichsten Option, weil das Unternehmen als Joint-Venture-Partner von Toshiba ein Veto gegen andere Angebote einlegen kann. Offenbar konnte das US-Unternehmen nicht die nötige Summe von 18 Mrd. US-Dollar alleine aufbringen und hat Apple um finanzielle Unterstützung gebeten. Apple beteiligt sich beim Bain-Capital-Konsortium mit 3,6 Mrd. USD, wie viel das Unternehmen aus Cupertino dem Angebot von Western Digital beisteuern soll, berichten die Quellen nicht. Mit zwei Angeboten gleichzeitig ist für Apple eine Beteiligung an einem Flash-Hersteller fast garantiert. 

Flash-Speicherchips werden unter anderem als Speichermedium in Smartphones benötigt. Konzerne wie Apple haben entsprechend ein großes Interesse an günstigen Chips, die pünktlich geliefert werden. Apple will sich außerdem noch unabhängiger vom Konkurrenten Samsung machen, der in der Vergangenheit bei einigen iPhone-Modellen sowohl RAM als auch Speicher und Akku stellte. Da beide Unternehmen auch im Bereich der Smartphones und Tablets um Marktanteile kämpfen, kommt es immer wieder zu Streitigkeiten. Wie der Bieterwettstreit um die Chip-Sparte von Toshiba ausgehen wird, bleibt weiterhin völlig offen. Ob Apple tatsächlich gemeinsam mit Western Digital bieten möchte, ist ebenfalls noch ungeklärt.

PC-WELT Marktplatz

2297158