Channel Header
2397825

Welche Adresse versteckt sich hinter einer Mini-URL?

16.01.2019 | 09:06 Uhr |

Kurze URLs, wie auch wir sie in der PC-WELT veröffentlichen, sind ungemein praktisch, bei unseriösen Quellen der Mini-URLs droht allerdings Gefahr.

Kurze URLs, wie auch wir sie in der PC-WELT veröffentlichen, sind ungemein praktisch. Denn anstatt eine ellenlange Internetadresse ganz korrekt in die Browserzeile eintippen zu müssen, benötigen Sie hier nur eine vergleichsweise kurze Zahlen- und Buchstabenkombination. Dazu ein Beispiel: Über www.pcwelt.de/cb6NCV erhalten Sie eine Infobroschüre des Bundesjustizministeriums – definitiv sehr viel schneller, als wenn Sie die komplette Adresse eingeben müssten: https://www.bmjv.de/ SharedDocs/Publikationen/DE/ Erben_Vererben.pdf?__blob=pub licationFile&v=25 .

Doch so praktisch solche Kurz-URLs auch sind, auf welche Zieladresse Sie beim Anklicken dieser Bit.ly-, Tiny-, Goo.gl- & Co.-Adressen weitergeleitet werden, wissen Sie zunächst nicht. Und genau das kann bei unseriösen Quellen der Mini-URLs gefährlich sein: wenn nämlich die von Ihnen aufgerufene Webseite – zufällig oder gar absichtlich – mit Schadcode verseucht ist.

Der Onlinedienst Check Short URL löst Mini-URLs auf und bietet darüber hinaus weitergehende Informationen zur dahinterliegenden eigentlichen Zieladresse.
Vergrößern Der Onlinedienst Check Short URL löst Mini-URLs auf und bietet darüber hinaus weitergehende Informationen zur dahinterliegenden eigentlichen Zieladresse.

Gerade bei unbekannter Herkunft einer solchen Kurz-URL – wie bei der Verbreitung über soziale Medien oder Kurznachrichtendienste – sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie sie vor dem Aufrufen im Browser auflösen. Das erledigt der Onlinedienst Check Short URL, bei dem Sie einfach die Mini-URL eintippen und anschließend die Schaltfläche „Expand“ aufrufen. Neben der aufgelösten Originaladresse zeigt Check Short URL weitere Informationen wie den Titel, eine kurze Beschreibung, die Keywords und den Autor der Seite. Darüber hinaus prüft der Dienst, ob die ursprüngliche Lang-URL sicher ist.

Tipp: Online- und Cybersicherheit: Tipps eines Insiders

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2397825