2318486

Weihnachtsbeleuchtung kann Ihr WLAN stören

14.12.2017 | 15:16 Uhr |

Lange Lichterketten am Baum oder im Wohnzimmer werden ungewollt zur Antenne, die den WLAN-Empfang stören kann.

Gerade in der Weihnachtszeit beschweren sich viele Menschen über eine schlechte WLAN-Leistung in den neuerlich dekorierten Wohnzimmern. Ein Grund hierfür kann die Weihnachtsbeleuchtung sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der britischen Regulierungsbehörde Ofcom . Darin wollte die Behörde den zahlreichen Beschwerden über schlechten TV-, Handy- und Internetempfang  auf den Grund gehen. Oft ist hierfür ein schlecht platzierter Router verantwortlich, der durch Möbel und Wände eingeschränkt wird. Doch auch Mikrowellen, Fernseher oder eben Lichterketten haben negative Auswirkungen auf Verbindungen im heimischen Netzwerk.

Speziell lange Lichterketten fungieren mit ihren Kupferleitungen als Antennen, die das WLAN-Signal stören können. Ofcom verzeichnet wohl auch aus diesem Grund gerade im Zeitraum von November bis Dezember eine steile Zunahme der Störungsmeldungen. Pünktlich zum Jahresbeginn gehen die Beschwerden wieder zurück. Daher sollte man schon beim Dekorieren die WLAN-Performance im Auge behalten. Lichterketten sollten so weit wie möglich vom Router entfernt angebracht werden. Zudem sollte der Router nicht hinter Möbeln oder Dekoration versteckt werden. Dann steht einem stressfreien Weihnachten hoffentlich nichts mehr im Wege.

Starke WLAN-Router: Kaufberatung und Test

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2318486